Laing - Wechselt die Beleuchtung
erhältlich ab
12.09.2014
Genre
  • Rock/Pop
  • Pop
Label
Island
Vertrieb
Universal
Laufzeit
00:39:30
Redaktion
Eure Bewertung
Dieses Album jetzt kaufen

Seid doch bitte wieder gut!

Ihr Debütalbum hängte die Latte ziemlich hoch: "Paradies Naiv" von Laing wurde mit offenen Armen empfangen. Der Grund war der Sensationshit "Morgens immer müde", der von Berliner Radiosendern bereits vor der Veröffentlichung intensiv gespielt wurde. Dann startete das Damenquartett für Sachsen beim Bundesvision Song Contest 2012, dort belegte der Ohrwurm immerhin den zweiten Platz, später wurde der Song in der Werbung verwendet. Nun erscheint das neue Album "Wechselt die Beleuchtung", denn ein One-Hit-Wonder wollen die Künstler natürlich nicht bleiben.

Wobei: Von Künstlern zu sprechen, trifft es nicht ganz. Denn Laing ist eigentlich ein Eine-Frau-Projekt. Im Grunde ist Nicola Rost tonangebend, eine Mitsängerin wurde bereits ausgetauscht. Die musikalische Vision bleibt aber gleich: "Wechselt die Beleuchtung" ist erneut ein Album mit minimalistischem Elektropop, der sich gerne ein wenig extravagant gibt. Rost nennt das Ganze "Electric Lady Sound" - und auf dem wird hier herumgekaut wie auf Kaugummi.

Der Nachfolger des Hit-Albums ist eine zähe Angelegenheit: Laing wollten nun noch cleverer sein und haben dadurch ihre Unverkrampftheit verloren. Alles ist ganz und gar durchdacht, witzig, ironisch und eindeutig Geschmackssache. Die Musik ist meist unauffällig und wird nicht über Wohl und Wehe, über Kauf oder Nichtkauf entscheiden. Hier zählt nur die Attitüde.

Und so sehr sich Laing mit Detailverliebtheit brüsten, so sind doch Songs wie "Zeig deine Muskeln", das Narzissmus im Fitnessstudio auf die Schippe nehmen soll, völlig belanglos. Wobei: Wenn sie live beinahe als A-cappella-Band funktionieren und in bestuhlten Hallen spielen, passt der Gesamteindruck bestimmt. Auf "Wechselt die Beleuchtung" jedoch wirkt das alles doch mitunter sehr angestrengt. Aufsehenerregend ist höchstens "Sei doch bitte wieder gut", in dem der gleichnamige Heintje-Song zitiert wird, und dem man einen ähnlichen Erfolg voraussagen kann wie der ersten Hit-Single. Doch auch die war nur ein Schlagercover (von Trude Herr), falls das jemand vergessen hat.

Claudia Nitsche
teleschau | der mediendienst

Tracklist

Disc
Titel Unsere Songtexte
Wechselt Die Beleuchtung Wechselt Die Beleuchtung
Zeig Deine Muskeln Zeig Deine Muskeln

0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.