Im ersten Licht Lyrics

Manchmal redest Du im Schlaf
Meistens keine ganzen Sätze
Einzelne Worte oder Fetzen
Die ich kaum verstehen kann

Manchmal verdrehst Du deine Augen
Unter den geschlossenen Gliedern
Machst deine Geste dann und wann
Die ich nicht erwidern kann

Was wird aus Deinem träumen
In unser beider Tage trägt
Hat keinen Ort in der Erinnerung
Nur ein stiller Schmerz
Bleibt zurück in deinem Herz
Im ersten Licht des Morgens

Manchmal redest du im Schlaf
Von noch nie betretenen orten
Mit noch unverwandten Worten
In mir unbekannten Sprachen

Wenn wir bei Tageslicht aufwachen
Und bevor wir ganz aufstehn
Redest Du manchmal von Sachen
Von denen ich nicht viel versteh

Nur ein stiller Schmerz
Bleibt zurück in meinem Herz

Wir reden manchmal wie im Schlaf
Von noch nie betretenen Orten
Von einer Zeit in Verner Zukunft
In einer Sprache deren Worte
Wir noch lange kaum beherrschen
Der wir uns blindlink anvertrauen

Gegen die Regeln der Vernunft
Reden wir manchmal wie im Traum

Was wird aus unseren Träumen
In jeden unserer Tage trägt
Hat keinen Ort in der Erinnerung
Und nur ein stiller Schmerz
Bleibt zurück in unserem Herz
Im ersten Licht des Morgens

Manchmal redest Du im Schlaf
Von noch nie betretenen orten
In noch unverwandten Worten
In mir unbekannten Sprachen

Wenn wir bei Tageslicht aufwachen
Bevor wir ganz aufstehn
Redest Du manchmal von Sachen
Von denen ich nicht viel versteh

1 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

30. Januar, 19:11 Uhr
von Lois

SO GUT!