Die letzte Nacht Lyrics

Die Letzte Nacht
(Goethes Erben)


Geführt zum Altar - mit der fahlen Hand vereinigt
Vom Schein des Sterbens unklar ausgeleuchtet.
Die Musik ist traurig - die Gäste tragen schwarz
Zeigen Tränen ...

Die Zeremonie ist festgelegt.
Uns bleibt nur die eine Nacht zum träumen,
Dann nur die Erinnerung.

Mein Gefühl zu Dir steuert meine Tat.
Du liegst neben mir mit starrem Blick -
Doch nicht die Angst ließ Dich erstarren !
Die Sehnsucht nach Deiner weißen Haut
Läßt meine Hände über Deinen Körper gleiten
- zart und kalt, zart und kalt ...
Jeder Zentimeter zieht mich in Deinen Bann
Wie lange sehnte ich mich nach Deinem Leib.
Langsam versinke ich im Strudel meiner Sehnsucht -
Entführt aus der Realität.

Kuß um Kuß verschwindet jedes Ufer am Strom der Lust.
Deine kühlen Glieder deren Haut von meiner Zunge
Mit Speichel benetzt zum Glanz des toten Lebens Erblüht -

Schmiegen sich an mich, schmiegen sich an mich ...
Die Nähe schmilzt zur Vereinigung
Bestimmt von mir der Rhythmus
Allein von mir, allein von mir ...
Langsam reibt sich Haut an Haut
Schmiegt sich Körper an Körper -
Ein sexueller Monolog, der nie Früchte tragen Wird,
Denn .. Nur die Lust ist mein Gewinn
Alles andere Verlust
Anfang und Ende in einem Aufzug.

Wenn ich meine Umarmung von Dir löse
Ist das Ufer wieder nah
Die Zeit gekommen Dich zurück zu geben
Es fällt schwer Dich frei zu geben.

Keine Nacht länger ist mehr möglich
Der Zerfall setzt bereits ein.

Geführt zum Altar ...

5 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

16. Januar, 19:41 Uhr
von opendoor

Der Text ist grenzwertig, aber das ist nunmal schwarze Romantik und ich finde es auch nicht unnormal, dass so ein Text nicht jeder toll finden würde, ja es ist nekrophil, ja, es ist Verherrlichung, alleinschon wenn man sie Vertonung des Textes hört, die so genial ist, dass man selbst berührt ist. Man muss drauf stehen oder nicht.
Ich liebe es!

minagravestone
24. November, 21:58 Uhr
von minagravestone

Der korekte Begriff, für solche Handlungen nennt sich Nekrophilie. So viel erst mal dazu. Ich persönlich finde das Stück voll romantisch und im keinster Weise abstoßent oder der Gleichen. Es zeigt ja nur auf, wie sehr das Lyrische-ich, sich nach dieser Person geliebt hat(ist ja an sich genauso wie bei "Heirate mich", von Rammstein)
Also ich finde, wer mit solchen Texten nicht klar kommt, der sollte lieber in seiner heilen "Rosa-Wölkchen-Welt" weiter leben und glücklich werden. Meiner Meinung nach, wird hier überhaubt nichts verherrlicht, sonderen Henke erzählt hier einfach aus der Perspektive, dieser nekrophilen Person und versucht, die Gefühle von diesem darzulegen.

18. Juli, 16:09 Uhr
von Marcel

Der ist irgendwie nicht so tolle O_o :no

25. Oktober, 16:24 Uhr
von Heike

Weil er vom sexuellen Mißbrauch einer Toten handelt,
@#$% solche perversen Texte,gibt genug widerliche Verbrecher von der Sorte,da braucht man noch nicht solche
Schweine zu verherrlichen in einem Song.
:no

25. Oktober, 16:19 Uhr
von Daniel Waffender

Den sexuellen Mißbrauch einer Toten , ich finde diesen Song zum Kotzen!!!