Fritz Kalkbrenner - Sick Travellin'
erhältlich ab
19.10.2012
Genre
  • Elektro-Soul
  • House/Techno
Label
Suol
Vertrieb
Rough Trade
Laufzeit
01:11:21
Redaktion
Eure Bewertung
Dieses Album jetzt kaufen

Urbaner Mythos

Die Großstadt ist ein Moloch aus Asphalt, Stahlbeton und Glas. Die tiefen und erdrückenden Häuserschluchten, die permanente Hektik, der stressige Lärmpegel und das andauernde Gefühl, in der eigenen Anonymität doch ständig beobachtet zu werden, haben schon so manchen vereinsamt zurückgelassen. Und dennoch geht vom städtischen Sammelbecken verlorener Seelen immer etwas Magisches und Faszinierendes aus, dem man sich nicht mehr so leicht entziehen kann. Fritz Kalkbrenners neues Album "Sick Travellin'" entführt den Hörer in die Klangwelt einer Megapolis, er findet aber auch immer wieder grüne Oasen der Ruhe und Entspannung.

"Sick Travellin'" gleicht einem frühmorgendlichen Nachtschwärmer-Nachhauseweg durch seine Nachbarschaft: Ein paar Heimkehrer laufen scheinbar ziellos durch die noch diesigen Straßen, die Vögel recken ihren Kopf behutsam aus dem Nest und begrüßen das diffuse Sonnenlicht, das sich in langen Schatten langsam über der Stadt erhebt. Von irgendwo her rattert die U-Bahn durch ihren Tunnel, Lieferwagen fahren ihre Waren aus. Die letzten Züge der Zigarette schmecken gerade noch zu gut, um sich nach der durchzechten Nacht aufs Ohr zu legen, die frisch aufgemachte Flasche Bier von der Tankstelle liegt noch zu vertraut in der Hand, um nach seinem Wohnungsschlüssel zu greifen. Also ab auf die Parkbank, den Regler seiner Kopfhörer etwas lauter gedreht, und selbst noch schnell den Morgen begrüßt.

Mit elekronischer Musik verbindet man in der Regel unterkühlte und fast schon sterile Musik, die sich durch die immer gleichen Beats in die Gehirnwindungen fräst. Zwar ist "Sick Travellin'" in ihren Grundfesten auch eine Techno-Platte, mit Sampling, Looping, Sequencing und viel tanzbaren Bass-Rhythmen. Doch der Sound Kalkbrenners ist anders, viel wärmer und auch liebevoller. Viele der zu hörenden Instrumente wurden live im Studio eingespielt, was dem Album einen organisch lebenden Klang und Charakter gibt. Zudem hat der Produzent gegenüber seinen Vorgänger-Alben "Here Today, Gone Tomorrow" (2010) und "Suol Mates" (2012) den Vokal-Anteil noch einmal angehoben und verleiht Songs wie "Get A Life" und "Little By Little" durch sein souliges Timbre eine unglaubliche Stimmung.

"Sick Travellin'" erschafft ein urbanes Kopfkino, das jeder Rezipient für sich erleben muss. In der Großstadt ist man in der Masse oft alleine, aber Fritz Kalkbrenner nimmt einen an die Hand und führt sicher durch die Straßen. Eine transzendentale Erfahrung, ein Trip in die romantische Seite urbaner Nostalgie.

Ben Hiltrop
teleschau | der mediendienst

Tracklist

Disc 1
Titel Unsere Songtexte
1 Sick Travellin', Part 1 Sick Travellin', Part 1
2 Make Me Say
3 Get a Life Get a Life
4 Chequer Heart Day
5 No Peace of Mind No Peace of Mind
6 Hummin' Hills
7 Little By Little Little By Little
8 Monte Rosa
9 Can't Stand the Fire Can't Stand the Fire
10 By Any Means
11 Willing Willing
12 Nova Ves
13 Brumaire
14 Sick Travellin', Part 2

0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.