DDR Lyrics

Der schwarze Schatten meines Karmas ist gar nicht so schlecht,
trag nicht nur schwarz auf der Bühne, nein ich trag es auch in Echt.
Jeder Tag ist 'ne Beerdigung mit Trauermarsch, bei der kein Einziger ne Träne in seinen Augen hat.
Denn ich trage deine Doofheit zu Grabe,
hebe mich über die Dekadenz, wie eine Schar schwarzer Raben über den toten Acker deiner krankhaften Ambivalenz.

Ich lebe an der Armutsgrenze, gleich neben dem Gelobten Land.
Beantrage ein Visum für's Paradies und 'ne Greencard für's Schlaraffenland.
Und ich hoffe, dass es genehmigt wird, damit aus meinem bisschen Mensch 'ne gute Seele wird.
Ich glaub ich siedel um zu dir, denn du bist wie der Westen und ich die ehemalige DDR!

Der schwarze Schatten meines Karmas ist der Preis, den ich zahl, für die Fehler meines Lebens, für's falsche Glück, das ich hatte.
Ich bin so geboren, so gewachsen, bin ich's schuld. Dein Laster ist die Perfektion und mein ist die Ungeduld.
Deine Weihsheit liegt in weichen Kissen, aber meine schlägt sich durch die Stadt mit reinem Gewissen.
Deine bereichert sich mit allerlei Finessen und meine findet keinen Job und hat nicht mal Kleingeld für Essen.

Ich lebe an der Armutsgrenze, gleich neben dem Gelobten Land.
Beantrage ein Visum für's Paradies und 'ne Greencard für's Schlaraffenland.
Und ich hoffe, dass es genehmigt wird, damit aus meinem bisschen Mensch 'ne gute Seele wird.
Ich glaub ich siedel um zu dir, denn du bist wie der Westen und ich die ehemalige DDR!

Und Gott weiß ich bin da, wenn du allein bist, auch wenn mein Einkommen klein ist. Das ist der helleste Test für meine Liebe.
Ich sag dir mein Tanz ist mein Tanz, und mein Blues ist mein Blues.
Ich habe wenig Geld doch Seele genug!

Ich lebe an der Armutsgrenze, gleich neben dem Gelobten Land.
Beantrage ein Visum für's Paradies und 'ne Greencard für's Schlaraffenland.
Und ich hoffe, dass es genehmigt wird, damit aus meinem bisschen Mensch 'ne gute Seele wird.
Ich glaub ich siedel um zu dir, denn du bist wie der Westen und ich die ehemalige DDR!

Ich lebe an der Armutsgrenze, gleich neben dem Gelobten Land.
Beantrage ein Visum für's Paradies und 'ne Greencard für's Schlaraffenland.
Und ich hoffe, dass es genehmigt wird, damit aus meinem bisschen Mensch 'ne gute Seele wird.
Ich glaub ich siedel um zu dir, denn du bist wie der Westen und ich die ehemalige DDR!

7 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

quax747
22. November, 17:32 Uhr
von quax747

@ich: es ergibt durchaus Sinn, zumindest, wenn man sich aller Vorurteile bedient. Dem Westen ging es gut, die Wirtschaft blühte und es war ein recht glückliches Land, dem gegenüber steht der triste, dunkle, graue Osten. Bedenke: Vorurteile. Es war nicht tatsächlich so. Wir im Osten hatten eine geile Zeit. ^_^

10. Juni, 18:19 Uhr
von ficken

@#$%

25. Mai, 07:43 Uhr
von von

ich stimme tom voll und ganz zu. Besser gehts echt nicht

24. Mai, 22:35 Uhr
von Tom

Besser gehts nicht!

12. November, 10:37 Uhr
von ich

er singt im Refrain (ob das mit dem gedruckten Text im Albumcover übereinstimmt, weiß ich nicht) aber eindeutig:

... und du bist wie DER WESTEN UND ICH die ehemalige ddr.

Natürlich ergibt das keinen Sinn, vielleicht ist es ein Kalkül, um die Ossis irrenzuführen?

17. Oktober, 16:06 Uhr
von Hobbyflamerin

"doofheit"
"ich glaub ich siedel um zu dir"
"denn du bist wie der Westen und ich die ehemalige DDR" !!!

ViccoWarmduscher
28. Juli, 13:22 Uhr
von ViccoWarmduscher

Wird "Doffheit" nicht Doofheit geschrieben?

Und heißt es nicht "Du bist wie der Westen und ich die ehemalige DDR" ?

und heißtest nicht "der härteste Test" ...(du hast geschrieben hellster

LG