Überreste Lyrics

Heut Nacht hat mich der Tod besucht
Ganz plötzlich stand er neben mir
Die Knochenhand zum Gruß erhoben
Wollt er als Preis mein Leben fordern

Ich hab ihn gleich zu dir geschickt
Weil ich ganz fest am Leben hänge
Was dann geschah kann ich nicht sagen
Da süß der Schlaf mich fortgetragen

Als ich früh schweißnass erwach
Da lagst du tot in deinem Bett
Das Gesicht zum Schrei verzerrt
Die Augen stumm zum Himmel lodern
Ich hab dich hinterm Haus begraben
In einem Loch im Erdbeerbeet
Man hat mich doch nach dir gefragt
Weil niemand mich gut leiden mag

Doch dann an kalten Wintertagen
Hör leis ich deine Stimme klagen
Die flüsternd aus den Wänden dringt
Und mir die Luft zum atmen nimmt

Komm zu mir sagt die Stimme zart
Ich höre sie die ganze Nacht
An Schlaf ist gar nicht mehr zu denken
Weil mich die Stimme wütend macht

Ich hab dich schließlich ausgegraben
Den toten Leib ganz klein zerhackt
Er brennt jetzt lichterloh im Ofen
Und Fleischgestank reizt meinen Magen

Diese Nacht hab ich sehr gut geschlafen
Es war so ruhig hier im Haus
Und erst als das Sonnenlicht mich küsste
Rieb lächelnd ich die Äuglein aus
Von der Asche hab ich aufbewart
In einer Urne fand sie ihren platz

Ihr blümchenmuster find ich richtig nett
Lebenlang ruht sie unter meinem Bett

2 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

29. September, 18:59 Uhr
von mary

ist mein absolutes lieblingslied... is so schön brutal

30. Dezember, 14:36 Uhr
von junkie

richtig psycho ich lieb die texte eisregen isch auch total geil :yes