Koma Lyrics

Ich will dich spüren
Ich will dich riechen,
meine kraft in dein Schoß verlieren
Will mich in ihnen verkriechen vor der Wirklichkeit
Ich lass los, du kannst führen
Denn mit jedem Tag ohne dich und die Betäubung holt der wahnsinn auf
Deshalb suche ich die Erlösung inner Schöpfung bitte hör nicht auf
Wenn unsere Herzen rasen, vergesse ich mich und verdränge alles was wichtig ist
Für bisschen Halt und Nähe verletze ich dich
Und sie genau so, dann bleibt nichts

Chorus

Koma, deine Leidenschaft inpiriert
ich lad mich an dir auf
Diese Freiheit macht mich groß
Koma, Koma, Koma
Koma, Ich brauch das du mich berührst
Auch wenn ich mich verirr, ins Weltall katapultiert
Koma, Koma, Koma

Deine Handynummer ist wie'n Schlüssel zu ner spannenden anderen Welt
Dort bin Ich König und verstanden, alles was ich tue gefällt
Ich sage wann wir uns sehen und sag auch wo und wie's passiert
Aber mein Geburtstag, den Urlaub, hab ich für die Freundinnen reserviert
Ich könnte dich niemals teilen
Ich brauch dich für mich allein
Und will auch noch das kleinste Stück von dir
Nicht hier, nicht dort
Wie bewusstlos

Chorus

Koma, deine Leidenschaft inpiriert
ich lad mich an dir auf
Diese Freiheit macht mich groß
Koma, Koma, Koma
Koma, Ich brauch das du mich berührst
Auch wenn ich mich verirr, ins Weltall katapultiert
Koma, Koma, Koma

Du tust unglaublich guuuut und gibst den Wahnsinn Flüge
Wahnsinns Lüge
So krass mir auf das But
Ich lass dich zurück und geh nach Haus, geh nach Haus

Chorus

Koma, deine Leidenschaft inpiriert
ich lad mich an dir auf
Diese Freiheit macht mich groß
Koma, Koma, Koma
Koma, Ich brauch das du mich berührst
Auch wenn ich mich verirr, ins Weltall katapultiert
Koma, Koma, Koma
Koma, Koma

(Dank an Candyfood für den Text)

0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.