Kilometerweit Lyrics

Im Zug schau ich mir alte Kinderfotos an
Und merke- so gehts nich weiter (2x)
Ich stecke orientierungslos im Stillstand still
Ich würde gerne wissen, wer ich bin und was ich will

Ey, damals hätt ich nie gedacht
Dass das Schlimmste noch viel schlimmer kommt
Damals hätt ich nie gedacht, dass das Schönste noch viel schöner is
Und dass sich alles extra schnell ins Umgedrehte dreht
Und ich bei diesem Abschied so verzweifelt auseinanderbrech

Dieses Wintersonnenlicht ist doch mein Wintersonnenlicht
Warum bin ich so oft hilflos wie ein totes Blatt im Wind
Muss man hier denn immer auf alles gefasst sein
Ich würde gerne wissen, was sich noch vor mir versteckt

Kilometerweit
Schau ich noch auf die Gleise
Sie ziehn vorbei wie die Jahre
Kilometerweit
Nehm ich Abschied von allem
Nehm ich Abschied von Dir und mir
Kilometerweit (3x)

Damals hätt ich nie gedacht
Dass Rockmusik mein Leben is
Damals hätt ich nie gedacht, dass Kohle nich so wichtig is
Und dass es echt das Schönste is mit meinen Jungs zu rocken
Und dass es mir gelingt beim Tanzen alles zu vergessen

Dieses Wintersonnenlicht is doch mein Wintersonnenlicht
Dieses Wintersonnenlicht is doch mein Wintersonnenlicht
Ich fahre Zug und denk an Dich und über mich
Ich würde gerne wissen, wie es weitergeht

0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.