Birdy - Fire Within
erhältlich ab
27.09.2010
Genre
  • Rock/Pop
  • Pop
Label
Jasmine van den Bogaerde - Atlantic
Vertrieb
Warner
Laufzeit
00:43:46
Redaktion
Eure Bewertung

Bald erwachsen

Ganz volljährig ist Birdy immer noch nicht. 16 war sie, als sie mit - immerhin clever ausgewählten - Coverversionen jüngerer Indie-Helden auf ihrem Debüt auf sich aufmerksam machte. Nun, ein Jahr später, darf Birdy mit eigenem Material auf ihrem zweiten Album daran anknüpfen. Und wo die etwas theatralischen, in Klavier-Gesang-Arrangements aufgezogenen Coverversionen von "Shelter" (The XX), "Skinny Love" (Bon Iver) oder "1901" (Phoenix) noch zwischen achtbarer Leistung und deplatziertem Übermut schwankten, wirkt die inzwischen 17-Jährige auf "Fire Within" überzeugender.

Das erfolgreiche Debüt hat Jasmine van den Bogaerde alias Birdy beflügelt, sich als Songwriterin zu versuchen. Statt nur einem eigenen Song ("Without A Sword") wie auf dem Debüt sind nun elf Kompositionen zu hören, für die van den Bogaerde - manchmal mit Unterstützung, manchmal ganz alleine - verantwortlich zeichnet. Stilistisch ändert sich allerdings nur wenig: Auch ihr neues, eigenes Material ist klassisch-kitschig inszeniert. Mit ihrem mitreißend beherzten Stimmorgan sucht sie sich allerdings eine durchaus eigenständige Nische zwischen Tori Amos und Adele, während Klavier, Schlagzeug und Orchestersprengsel mit großformatiger Eleganz dahinter gruppiert werden.

Klar, die Kompositionen sind zweifellos gut konstruierte Pop-Statements. Doch das wahre Talent steckt in Birdys unaufdringlichem Gesang, der immer dann zu glänzen weiß, wenn sich das Produzententeam um Jim Abbiss, Rich Costey, Ryan Tedder und Ben Lovett (Mumford & Sons) ein wenig zurücknimmt. Dann geht etwa der simple 80er-Jahre-Refrain von "Light Me Up" mit seinem Discoflair durch Mark und Bein. Vor allem aber die softeren, balladenhaften Songs wie "Words As Weapons" oder das folkig-reduzierte "Maybe" profitieren davon, dass hier auf kostspieligen Produktionsaufwand verzichtet wird, und Birdys songwriterische Eleganz erstrahlen darf. Aber wenn "Fire Within" so einschlägt wie das Debüt, wird die dann volljährige Dame aus Hampshire auf ihrem dritten Album vielleicht ja noch etwas mehr gestalterischen Wagemut beweisen.

Klaas Tigchelaar
teleschau | der mediendienst

Tracklist

Disc
Titel Unsere Songtexte
Young Blood Young Blood (Übersetzung)
Young Blood
1901 1901
People Help the People People Help the People (Übersetzung)
People Help the People
Shelter Shelter (Übersetzung)
Shelter
Without a Word Without a Word
Skinny Love Skinny Love (Übersetzung)
Skinny Love
Home Home
The Same The Same
Dream Dream
Older Older
What You Want What You Want
Disc 1
Titel Unsere Songtexte
1 Wings Wings
Wings (Übersetzung)
2 Heart of Gold Heart of Gold (Übersetzung)
Heart of Gold
3 Light Me Up Light Me Up
4 Words as Weapons Words as Weapons (Übersetzung)
Words as Weapons
5 All You Never Say All You Never Say
6 Strange Birds Strange Birds
7 Maybe Maybe
8 No Angel No Angel (Übersetzung)
No Angel
9 All About You All About You (Übersetzung)
All About You
10 Standing in the Way of the Light Standing in the Way of the Light
11 Shine Shine

0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

Qmn