Fremd im eigenen Land Lyrics

...Krawallnacht, rechnet die Polizei mit weiteren rechtsradikalen Ausschreitungen in Rostock. Die Stadt sei inzwischen
ein Sammelplatz für Rechtsradikale aus dem ganzen Bundesgebiet geworden, sagte ein Polizeisprecher!
In der Nacht war es wieder zu schweren Krawallen vor dem inzwischen bewohnten Asylbewerberheim in Rostock...

Advanced Chemistry! Sie kämpfen gegen Vorurteile und Rassismus!

Ich habe einen grünen Pass mit 'nem goldenen Adler drauf. Dies bedingt, daß ich mir oft die Haare rauf'.
Jetzt mal ohne Spaß: Ärger hab' ich zuhauf, obwohl ich langsam Auto fahre und niemals sauf'.
All das Gerede von europäischem Zusammenschluß! Fahr' ich zur Grenze mit dem Zug oder einem Bus,
frag' ich mich, warum ich der Einzige bin, der sich ausweisen muß, Identität beweisen muß!
Ist es so ungewöhnlich, wenn ein Afro-Deutscher seine Sprache spricht und nicht so blaß ist im Gesicht?
Das Problem sind die Ideen im System: Ein echter Deutscher muß auch richtig deutsch aussehen!
Blaue Augen, blondes Haar, keine Gefahr! Gab's da nicht 'ne Zeit, wo's schon mal so war?
Gehst Du mal später zurück in Deine Heimat? Wohin? Nach Heidelberg, wo ich ein Heim hab'?
Nein, Du weißt, was ich mein'! Komm', lass' es sein, ich kenn' diese Fragen, seitdem ich klein
bin in diesem Land vor zwei Jahrzehnten geboren, doch frag' ich mich manchmal: Was hab' ich hier verloren?
Ignorantes Geschwätz, ohne End, dumme Sprüche, die man bereits alle kennt!
Ey, bist Du Amerikaner oder kommste aus Afrika? Noch ein Kommentar über mein Haar, was ist daran so sonderbar?
Ach, Du bist Deutscher, komm', erzähl' kein' Scheiß! Du willst den Beweis? Hier ist mein Ausweis:
Gestatten sie, mein Name ist Frederik Hahn! Ich wurde hier geboren, doch wahrscheinlich sieht man es mir nicht an.
Ich bin kein Ausländer, Aussiedler, Tourist, Immigrant, sondern deutscher Staatsbürger und komme zufällig aus diesem Land.
Wo ist das Problem, jeder soll gehen, wohin er mag, zum Skifahren in die Schweiz, als Tourist nach Prag,
zum Studieren nach Wien, als Au-Pair nach Paris ziehen, andere wollen ihr Land gar nicht verlassen, doch sie müssen fliehen.
Ausländerfeindlichkeit, Komplex der Minderwertigkeit, ich will schockieren und provozieren, meine Brüder und Schwestern wieder neu motivieren.
Ich hab' schon 'nen Plan, und wenn es drauf ankommt, kämpfe ich Auge um Auge, Zahn um Zahn.
Ich hoffe, die Radiosender lassen diese Platte spielen, denn ich bin kein Einzelfall, sondern einer von vielen.
Nicht anerkannt, fremd im eigenen Land, kein Ausländer und doch ein Fremder.

Ich habe einen grünen Pass mit 'nem goldenen Adler drauf, doch mit italienischer Abstammung wuchs ich hier auf.
Somit nahm ich Spott in Kauf in dem meinigen bisherigen Lebensablauf.
Politiker und Medien berichten ob früh oder spät von einer überschrittenen Aufnahmekapazität.
Es wird einem erklärt, der Kopf wird einem verdreht, daß man durch Ausländer in eine Bedrohung gerät.
Somit denkt der Bürger, der Vorurteile pflegt, daß für ihn eine große Gefahr entsteht,
er sie verliert, sie ihm entgeht, seine ihm so wichtige deutsche Lebensqualität.
Leider kommt selten jemand, der frägt, wie es um die schlechtbezahlte, unbeliebte Arbeit steht.
Kaum einer ist da, der überlegt, auf das Wissen Wert legt, warum es diesem Land so gut geht,
daß der Gastarbeiter seit den Fünfzigern unentwegt zum Wirtschaftsaufbau, der sich blühend bewegt,
mit Nutzen beitrug und noch beiträgt, mit einer schwachen Position in der Gesellschaft lebt,
in Krisenzeiten die Sündenbockrolle belegt. Und das eigentliche Problem, daß man übergeht,
wird einfach unauffällig unter den Teppich gefegt.
Nicht anerkannt, fremd im eigenen Land, kein Ausländer und doch ein Fremder.

Ich habe einen grünen Pass mit 'nem goldenen Adler drauf, doch keiner fragt danach, wenn ich in die falsche Straße lauf'.
Komm', dem hauen wir's Maul auf! Gut, daß ich immer schnell war beim Hundertmeterlauf.
Gewalt in Gestalt einer Faust, die geballt, oder 'nem blitzenden Messer, 'ner Waffe, die knallt.
Viele werden behaupten, wir würden übertreiben, doch seit zwanzig Jahren leben wir hier und sind es leid zu schweigen.
Progrome entstehen, Polizei steht daneben, ein deutscher Staatsbürger fürchtet um sein Leben.
In der Fernsehsendung die Wiedervereinigung, anfangs hab' ich mich gefreut,
doch schnell hab' ich's bereut. Denn noch nie seit ich denken kann, war's so schlimm wie heut'!
Politikerköpfe reden viel, doch bleiben kalt und kühl, all dies passt genau in ihr Kalkül.
Man zeigt sich besorgt, begibt sich vor Ort, nimmt ein Kind auf den Schoß, für Presse ist schon gesorgt.
Mit jedem Kamerablitz ein neuer Sitz im Bundestag, dort erläßt man ein neues Gesetz.
Klar, Asylbewerber müssen raus, und keiner macht den Faschos den Gar aus!
Dies ist nicht meine Welt, in der nur die Hautfarbe und Herkunft zählt, der Wahn von Überfremdung politischen Wert erhält,
mit Ignoranz jeder Hans oder Franz sein Urteil fällt, Krach macht und bellt, sich selbst für den Fachmann hält.
Ich bin erzogen worden die Dinge anders zu sehen: Hinter Fassaden blicken, Zusammenhänge verstehen!
Mit Respekt en direct zu jedem Menschen stehen! Ethische Werte, die über nationale Grenzen gehen!
Ich hab 'nen grünen Pass mit 'nem goldenen Adler drauf, doch bin ich fremd hier.

...das Wetter, heiter bis wolkig, Temperaturen morgen bis 34 Grad...

18 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

19. Februar, 17:34 Uhr
von Anomymus

Es ist erschreckend, wie alt dieses Lied ist - und wie brandaktuell das Thema. Einstein hatte Recht: Es ist leichter ein Atom zu zertrümmern als ein Vorurteil.

23. April, 18:34 Uhr
von camero95

es spiegelt genau das wieder womit viele zu kämpfen haben oder zu kämpfen hatten. außerdem ist ein gutes beispiel für mein referat

28. November, 17:34 Uhr
von Kaykay

Egal ob dieser oder ähnliche Texte...eins ist sicher...solange solche Debatten wie hier laufen, ist noch viel zu wenig getan um sagen zu können, Rassismus gibt es nicht. Die Strukturen bestehen eben schon lange, da ist alles eingebettet, manches verdeckt, überschrieben, schöngeredet oder verschwiegen...Es geht aber auch nicht um Schuld, es sollte generell nicht um Zuweisungen gehen, die zeigen nur wie begrenzt die Denke fonktioniert. Kategorien schaffen Grenzen, Abgrenzung weils einfacher ist sich zu sortieren...bei all den Fortschritten, ist uns das noch nicht gelungen, uns selbst da zu überlisten...ich dene darum sollte es gehen weg von den Kategorien hin zum Menschen...So simbel sich das anhört, so schwer ist es...da müssen wir alle jeden Tag drauf achten...Peace

18. Januar, 10:38 Uhr
von

hat mich damals stark beeinflußt! auch sehr schön mit dem Spiegel TV Sample unterlegt...Bin deutscher aber hatte wegen solchen Liedern oder Gruppen wie Public Enemy noch nie wirklich Vorurteile oder mehr Probleme mit Ausländern als wie mit deutschen!
Gibt dumme deutsche und auch dumme Ausländer! aber man sollte niemals Vorurteile haben!

15. November, 00:16 Uhr
von SIMPLYTHEBEST

als wenn ich der wäre ich kenn den nich und mit mir ist des gleiche passiert bloß das ich alleine war

Electable
09. Februar, 14:44 Uhr
von Electable

ich mag eigentlich kein hiphop aber das lied... das hat einen sinn und ist nicht so wie diese scheiß hiphop lieder heute -.-
bushido ist doch der größte scheiß auf erden!
also hinter diesem lied stand echt noch ne aussage..
und der text ist echt gut !
und das was "Biene Maja" da gesagt hat stimmt auch !
da war hiphop noch eine kultur aber jetzt ist der meiste hiphop nur noch da um geld zu machen und nicht um sich selbst zu verwirklichen !
also ich geb dem text recht

27. Dezember, 10:14 Uhr
von Biene Maja

Gecco - Du hast erstens den Text nicht kapiert. Es geht hier nicht um Leute die nicht "typisch" deutsch aussehen und deswegen nicht als Deutsche akzeptiert werden (also nicht um Ausländer).

Zweitens finde ich es fast zum Lachen (obwohl mir dasselbige bei deiner Ignoranz im Halse stecken bleibt), wie du behauptest, dass du kein Rassist bist! Diese beschönigende Aussage ist oft gefolgt von jede Menge Rassismus, wie bei dir! Du verallgemeinerst einfach, z.B. "die Schwarzen", "die Deutschen", "die Ausländer". Rassismus ist genau das - alle Individuen nach Abstammung über einen Kamm scheren.

P.S. "Es ist BEWIESEN..." - wo sind denn diese Studien? Zeig sie mir mal. Ohne gut recherchierte, abgewogene Nachweise bleibt deine Aussage ein plattes Vorurteil.
Hast du denn nicht in der Schule gelernt wie man vernünftig argumentiert?
"Ich kenne viele Türken, Russen..." ist kein sachliches Argument, sondern eine subjektive Erfahrung. Ich kenne AUCH jede Menge Türken, Russen und andere nicht-Deutsche, die eine gute Ausbildung haben und sehr intelligente, nette, verlässliche Menschen sind. Es scheint mir, das diese Aussage wohl mehr über die asoziale Schicht, in der DU zu Hause bist, aussagt, als über die eigentlichen Verhältnisse.

Übrigens: Ich bin halb arabisch, halb deutsch und habe, wie meine Eltern und meine Geschwister, Abitur. Wir sind nicht anders als andere "ganz" deutsche Familien, aber dennoch fühle ich mich fremd in Deutschland, weil mir ebenfalls nie jemand glaubt, dass ich einen deutschen Pass und eine deutsche Mama habe! Ich musste mir schon als Kind anhören, wie Leute meine Mutter vor mir gefragt haben, ob ich denn ihr leibliches Kind sei! So eine unverschämte Frage!

Mein Dad hat mehr Steuern bezahlt als er jemals Leistungen in Anspruch nehmen könnte. Trotzdem fordert er sein Geld nicht zurück, aber muss sich obendrauf noch die Platitüden von @#$% wie dir anhören. Sei mal froh, dass ich jede Menge nette Australier kenne und daher nicht von so einem ekelhaften Beispiel wie dir auf alle Australier schließen werde.

17. September, 10:22 Uhr
von king vj

der sing ist sehr wahrheitsgetreu und trifft es auf den punkt :8)

17. September, 10:08 Uhr
von Anonym

:no

08. September, 00:25 Uhr
von honkihj

5615454465616514694654mama mia

27. August, 18:16 Uhr
von MumienFLicker

tex ist geil
aber der song "gesung" von denen gefällt mir nicht so...
aber die sagen echt wieS so ist
this song
:yes

19. August, 13:11 Uhr
von stinker

:no

ItalianGirl93
17. August, 02:14 Uhr
von ItalianGirl93

Das Lied is soo gut vom Text her und soo....
Is echt alles drin
:yes

16. Juni, 11:14 Uhr
von hkidl exbowfz

cjdgimtzh qrtwaxzlg hncuqfrw dsquptnfv vxsdt odrywztp rpvdafqus

17. Mai, 15:13 Uhr
von Kevin

Es gibt ein Album von AC, aber auf dem sind größenteils nur alle EP zusammen gefasst.

@Gecco: Ein Deutscher hat mehr recht dazu etwas kriminells zu tun als die Ausländer??? was isn das fürn scheiß Argument, wer wird denn von der Gesellschaft nicht akzeptiert? wessen kinder wachsen in gossen auf? wer muss jeden tag sturggeln um zu überleben, weil er keine arbeit bekomm? und außerdem wer war sich denn damals zu fein um die ganze drecksarbeit zu machen?? denk ma drüber nach...

Rassismus? :no

05. März, 16:00 Uhr
von Nicole

Wer hat ein Album von Advanced Chemistry oder weiss, wie ich zu einem komme???

12. Januar, 13:47 Uhr
von Gecco

geht so...
was sie sagen is auf jedenfall schwachsinn!
Denn ich bin selber Ausländer[Australier...] Naja und ich finde es einfach nur Peinlich, was sie da sagen so war es vielleicht damals aber ned mehr jetzt! Denn jetzt ZB in HANNOVER lauf in die stadt und nur schwarze die dir gras verkaufen usw...ich bin NICHT rassistisch! aber es ist einfach BEWIESEN in STUDIEN, dass jeder 3te Ausländer schon einmal Kriminell war oder noch ist...
und jeder der mir das Argument bringt: Ja aber das gibt es von allen Nazionen...
Da gebe ich ihm vollkommen recht ABER, ein Deutscher hat mehr recht dazu etwas kriminelles in SEINEM land zu amchen als ein Auslaender in Deutschland finde ich!!! Denn, die Deutschen sind es ja die ihnen sozialhilfe bezahlen usw und dafuer nnoch ausgeraubt werden oder aufs maul bekommen NEIN DANKE da kann ich jeden deutschen verstehen der das sagt!
Ich bin hier gebohren und fuehle mich auch als deutscher...aber ich kenne viele Türken, Russen usw, die einfach nur @#$% sind...ich will auch ned all zu viel schreiben^^ aber so sehe ich das... :yes

28. Oktober, 14:38 Uhr
von Christian

Das war die Geburtsstunde von deutschem HipHop, der auch noch was vermittelt! Einfach toller Text!