Adele - 25
erhältlich ab
20.11.2015
Genre
  • Rock/Pop
  • Soul-Pop
Label
XL Recordings/Beggars Group
Vertrieb
Indigo
Laufzeit
00:48:20
Redaktion
Eure Bewertung

"Hello, it's me ..."

Nach der Geburt ihres Sohnes hat sich die britische Sängerin Adele drei Jahre Auszeit genommen. Nun ist sie mit ihrem dritten Album zurück. Darauf bleibt im Grunde alles beim Alten: "25" ist voll mit großen, emotionalen Balladen.

Muss man irgendjemandem noch erklären, wer Adele ist? Eigentlich nicht, aber für alle, die die letzten Jahre hinter dem Mond gelebt haben: Mit rund 50 Millionen verkauften Tonträgern ist die Britin eine der erfolgreichsten Sängerinnen des 21. Jahrhunderts. Ihr zweites Studioalbum "21" war nicht nur 2011, sondern auch 2012 das meistverkaufte Album, wurde mit Grammys, Brit Awards und Mehrfach-Platin überhäuft und erreichte in mehr als 25 Ländern die Spitze der Charts. Obendrauf sang Adele den Bond-Song "Skyfall" und bekam dafür einen Oscar. Was will man mehr?

Gut drei Jahre sind seitdem ins Land gegangen, in denen Adele wieder zu Adele Laurie Blue Adkins wurde und das Mikrofon gegen Windeln, Schnuller und Babyflasche tauschte. Nach der Geburt ihres Sohnes wollte sie sich bewusst auf ihr Privatleben konzentrieren. Jetzt ist der Kleine aus dem Gröbsten raus, und Adele veröffentlicht mit "25" ihr drittes Album. "Hello, it's me, I was wondering if after all these years you'd like to meet", lauten die ersten Zeilen des Eröffnungsstücks "Hello". Aber natürlich möchten wir! Wer kann diese einzigartige, gewaltige Stimme nicht mögen?

Der Titel des Albums bezieht sich übrigens wieder einmal auf das Alter der Londonerin, und auch musikalisch gibt es eigentlich keine großen Überraschungen. In "Send My Love (To Your New Lover)" will Adele vielleicht etwas zu modern klingen, aber davon abgesehen macht sie alles wie immer - und damit alles richtig.

"25" ist voll mit großen, emotionalen und herzzerreißenden Balladen, irgendwo zwischen Pop und Retro-Soul. Dunkel. Etwas mysteriös. Manchmal verführerisch. Mit viel Streichern und viel Klavier, voller Pathos, Theatralik und vor allem voller Gefühl. Auf "19" besang Adele einst ihre jugendlichen Sorgen, auf "21" das Erwachsenwerden, und auch mit 25 scheinen Sehnsucht, Einsamkeit und Verlust nach wie vor ihre Begleiter. Es wäre absolut nichts dagegen einzuwenden, wenn sie noch bis 99 so weitermacht.

In die Schlagzeilen geriet das Album zur Veröffentlichung aufgrund der Vermarktungspolitik. Die Sängerin und ihr Management entschieden sich, "25" nur als CD und Download zur Verfügung zu stellen. Sowohl bei Spotify als auch bei Apple Music ist die Platte nicht zu finden.

Nadine Wenzlick
teleschau | der mediendienst

0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

Qmn