ASP
Pavor nocturnus (Fremde Träume II) Lyrics

Als äußerst beunruhigend empfinde ich auch
wenn ich das Gefühl habe in meinem eigenen Körper nicht mehr als ein Gast zu sein.
Eingesperrt in irgendeinem Verließ
das sich in den Kellergewölben meines Bauches verbirgt.

Ein letzter Zufluchtsort im intuitiven Zentrum meiner Selbst.
Im Resonanzraum meiner Gefühle, vom neuen Besitzer zurückgedrängt und eingesperrt
wie ein trostloses Reservat.
Ein bloßes Existieren im erzwungenen Exil in einem Geisterhaus.
Das Ich nicht tot, sondern untotes Ich, degradiert zum Un-Ich bereit für das Nichts.

Dann, der exquisite Schmerz des Aufwachens.
Es ist ein wundervoller neuer Morgen.

0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.