ASP
Ballade von der Erweckung Lyrics

Einst lag ich unter dem Grase so kühl.
Nicht stört´ mich auf ein Laut noch ein Gefühl
Wo mich nicht Strahlen trafen.
Nicht Sonne noch Mond, dort wo ich mich hab eingewühlt.
Warum lasst ihr mich nicht schlafen?

Ich ruhte tief, überdauernd die Zeit,
So fern von Hunger, Gefahr und Leid
Und begann mich sicher zu wähnen.
So lag ich im herrlichen tröstenden Erdenkleid
Und trocknete mir die Tränen.

So geschah´s, dass ich das, was ich einst war, vergaß.
Nur das eine, von dem ich niemals genas
Lässt sich nicht aus den Träumen entfernen.
Und das Sehnen lebt immer noch unter dem kühlen Gras,
Zu wandern zwischen den Sternen.

Ich fiel aus den Himmeln, dem Nachtlichtermeer.
Ja, ich fiel so tief und ich fiel so schwer
Und ich stürzte durch die Schwärze.
Und ist es auch ewig und ewig und noch länger her,
Trag ich doch die Sterne im Herzen.

Dort lag ich zerschmettert, so nackt und so bloß,
So regungslos unter dem grünen Moos
Und es heilten meine Wunden.
So lag ich, gebettet in deinem zarten Schoß,
Auf immer mit dir verbunden.

Ich träumte den Himmel im nachtschwarzen Hort,
Entrang meinen Lippen niemals ein Wort
Und flehte doch, mir zu verzeihen.
Und alles Getier floh den einsamen schrecklichen Ort,
Hörte es meine Seele dort schreien.

Doch warn´s nicht die Sterne in mondheller Nacht,
Die mich zu sich riefen mit all ihrer Macht.
Weiß nicht, woher sie kamen
So bin ich in eisblauem schneidendem Mondlicht erwacht
Und sie gaben mir einen Namen.

Sie wuschen mich, flochten mir Blumen ins Haar.
Ich schmeckte den Trank, den sie mir brachten dar,
Den süßen purpurroten.
Sie salbten den Körper mit Öl, den sie aufgebahrt
Mit sich trugen, wie einen Toten.

Im Rausch ließen sie mich alleine mit ihr,
Die niemals je fremde Hand gespürt
Und ich lernte neues Begehren.
Danach hab ich sie, wie die Sterne, nie wieder berührt.
Muss mich nach ihr immer verzehren.

Sie rissen mich fort, eine Krone zur Zier
Banden sie mir ums Haupt, jagten mich wie ein Tier.
Sie hetzten mich endlich zu Tode.
Sie schlugen und hackten und alles, was blieb von mir,
verscharrten sie im Boden.

Einst lag ich unter dem Grase so kühl,
Nicht stört´ mich auf ein Laut noch ein Gefühl
Wo mich nicht Strahlen trafen.
Nicht Sonne noch Mond dort, wo ich mich hab eingewühlt.
Warum lasst ihr mich nicht schlafen?

22 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

29. Februar, 17:45 Uhr
von Dein Name

es gibt schönere aber das ist auch ganz schön

Miezekatze89
18. Mai, 21:31 Uhr
von Miezekatze89

Ein wunderschönes, zeitloses, Lied. Ein Song, eine Stimme, ein paar Minuten Ruhe und Frieden!
Einfach nur schön!

12. Oktober, 05:22 Uhr
von Sascha

Klasse Song Asp is best danke das es diese Band gibt!!

20. Mai, 00:41 Uhr
von DyriusEismerr

Wunderschön, solch magie gint es nicht überall (:

17. April, 16:32 Uhr
von Sarah

dieses lied berührt mich wie kein anderes, es ist einfach nur schön ...

01. November, 14:06 Uhr
von Alexandra

Es ist ein sehr gefühlvolles Lied.Eine Ballade die ans Herz geht! Ich liebe ASP und verbinde sehr viel damit!

26. Juni, 04:26 Uhr
von Irish

Der Song is einfach geil!! ich bin riesen Asp fan aber dieser song ist wirklich umhauend!! :)

02. Mai, 20:22 Uhr
von Sitka

:D bin grad mal beim dritten Mal, hab das Lied gerade erst entdeckt ... wunderschön :)

koreanstyle
25. April, 19:53 Uhr
von koreanstyle

ich hör den Song jetzt schon zum 10 mal oder so, und mit stolzen 7 Minuten hab ich damit jetzt schon ne ordentliche Zeit verbracht ....
Absolut geiler song ... :love

25. April, 14:57 Uhr
von Warg

wow, beeindruckend :8)

cencelessie
11. April, 20:00 Uhr
von cencelessie

dazu kann man nichts sagen...nur zuhören und genießen :yes

cencelessie
11. April, 20:00 Uhr
von cencelessie

dazu kann man nichts sagen...nur zuhören und genießen

02. April, 22:03 Uhr
von abigale

Kann annika nur zustimmen.
Was für eine gefühlvolle Ballade!

23. März, 05:08 Uhr
von annika

selten so was sensationelles gehört... mit einem wort asp :love

02. März, 17:56 Uhr
von asd

Natürlich.. dank deinem Freund gibts asp in den clubs.. tz, sowas dummes sieht man auch selten.

24. November, 22:13 Uhr
von steffi

ich bin sprachlos,habe so etwas in der art noch niemals gehört.......... absolut GRANDIOS
habe dieses lied von meinem lieben freund tom das erste mal gehört der diese band sicher und zuverlässig in die clubs gefahren hat :)

14. November, 00:21 Uhr
von Damon

..ohne worte... grandios...

21. Oktober, 16:45 Uhr
von flamedragons

Was soll man zu diesem Lied sagen? Musikalisch untermauert mit einen Hörgenuss aller feinster Güte, der Text atemberaubend.

04. Juli, 21:35 Uhr
von Surreal

Ein Song der eine wahnsinns Gänsehaut verursacht... :)

07. Februar, 18:26 Uhr
von Imbecile Anthem

^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^ Klingt nach Jesus.

07. Januar, 21:10 Uhr
von Astan

das lied riess mich in seinen bann es ist wunderschön mystisch :love

06. November, 12:01 Uhr
von Androidin

Eine fesselnde Geschichte, unglaublich schön vertont... ich liebe dieses Lied. Es vermag mich sehr zu berühren.