Ed Harcourt

Ed Harcourt

Ella Mullins | CC BY 2.0

Ed Harcourt Biografie

Der Pianist, Sänger und Liedermacher Ed Hancourt wurde am 14. August 1977 in Sussex, England, geboren.

Er stammt aus einer musikalischen Familie. Seine Großeltern liebten klassische Musik. Schon als Kind lernte er Klavier spielen, und er sagt heute, Musik habe ihn immer beschäftigt, so weit seine Erinnerung zurückreiche.

Als Teenager wirkte er in einer Punkband namens Snug mit. Dieser Band war jedoch keine Zukunft beschieden. Nachdem Ed und seine Punks wegen Zertrümmerns von Musikinstrumenten auf der Bühne ein paar Schlagzeilen gemacht hatten, trennten sie sich. Ed merkte, dass die Zusammenarbeit mit einer Gruppe für ihn nicht das Richtige war. Er war der geborene Liedermacher, der von Musik besessen und gedrängt ist, seine Gefühle ohne Rücksicht auf irgendwen in Lyrik und Melodien zu verwandeln.

Schon mit 20 Jahren hatte er hunderte von Liedern geschaffen. Er tritt aber durchaus nicht grundsätzlich allein auf. Er gibt zwar Solokonzerte, bei denen er sich am Klavier begleitet, jedoch hat er meist einige Musiker mit auf der Bühne, in der Regel einen Gitarristen, einen Schlagzeuger, einen Geiger und einen Trompeter. Diese Besetzung zeigt, dass Ed Harcourt an einer komplexen Instrumentierung seiner Songs gelegen ist.

Die Musikkritiker betonen denn auch regelmäßig, dass der Hörer auf Ed Harcourts Alben immer wieder Neues entdecken könne: die Nuancen seiner großartigen, wandlungsfähigen Stimme, die oft melancholischen, manchmal auch unheimlichen oder humorvollen Texte, die atmosphärische Dichte der Instrumentierung.

Im Jahr 2000 brachte Harcourt sein erstes kleines Album "Maplewood" (mit sechs Songs) heraus. Für das erste "richtige" Album "Here Be Monsters", das bald folgte, erhielt er eine Nominierung zum Mercury Music Prize. Er ging in Großbritannien, in Nord- und Westeuropa und in den USA auf Tournee. Ed Harcourt veröffentlicht durchschnittlich ein Album pro Jahr - ein Zeichen dafür, wie kreativ und von seinem Beruf besessen er noch immer ist. Manche seiner Songs mögen humorvoll sein, aber was seine Arbeit angeht, versteht er keinen Spaß: Er zertrümmerte einmal während eines Konzerts sein Klavier. Das war nicht als Reminiszenz an die alten Punkzeiten gemeint, sondern er tat das, weil das Publikum seinem Eindruck nach nicht intensiv genug zuhörte! Zumindest behauptete er das hinterher!

Das neueste Projekt von Ed Harcourt ist die Zusammenarbeit mit der Band des schweizerisch-französischen Jazztrompeters Erik Truffaz. Harcourt und Truffaz produzierten zusammen das Album "Arkhangelsk" (2007), das eine faszinierende Mischung aus Jazz und Pop mit dem französischen Chanson bietet. Ed Harcourt wirkte nicht nur an den Aufnahmen für das Album mit, sondern ging auch mit Erik Truffaz auf Tournee.

Besonders viele Fans hat Ed Harcourt in Großbritannien, den USA, Frankreich und Skandinavien. In Deutschland ist er noch nicht sehr bekannt.

Top Songtexte von Ed Harcourt

Ähnliche Interpreten


0 Personen sind Fan von Ed Harcourt