In The Valley Below

In The Valley Below

www.mc-communication.com/ Laurent Michel Moreau

In The Valley Below Biografie

Als sich Angela Gail und Jeffrey Jacob in Los Angeles kennen lernten, hatten beide einen langen Weg hinter sich gebracht. Angela stammt aus einer Kleinstadt im verregneten Michigan. Ihre Freundinnen dort hatten andere Karrieren im Sinn. Wollten Anwältinnen werden. Oder Unternehmensberaterinnen. Angela war anders, widmete sich der Kunst, besonders der Musik. „Es kam der Tag, an dem klar war, dass ich hier wegmusste.“ Also zog sie nach Westen. Zunächst, als Aussteigerin, auf ein Boot. Dann nach Los Angeles, wo sie im Künstlerviertel Echo Park schnell Anschluss an eine Clique aus Musikern uns Schauspielern fand. „Von da an“, sagt sie, „war ich endlich nicht mehr allein.“

Jeffrey Jacob stammt aus Memphis, der Geburtsstadt der Rockmusik. „Aber Memphis lebt längst nur noch von seiner Geschichte“, sagt er. „Die Gegenwart ist für Musiker eher trist.“ Um nicht länger alleine zu sein, ging auch er nach Los Angeles. Spielte in Bands, gründete selber welche, probierte sich aus. Dann traf er Angela Gail. Und es änderte sich alles.

Zunächst spielten beide zusammen in einer Alternative-Rockband. Sie am Bass, er an der Gitarre. „Ich habe mich in sein Gitarrenspiel verliebt“, schwärmt Angela. „So soft und sexy. Wie Jimmy Page.“ Jeffrey faszinierte die Aura, die Angela ausstrahlte. „Diese Sinnlichkeit und tiefe Emotionalität.“ Die beiden konnten gar nicht anders, als eine eigene Band zu starten. Er sagt: „In The Valley Below ist kein Projekt. Es ist eine Fügung.“

An den ersten gemeinsamen Songs musste man nicht groß arbeiten. Sie flossen aus ihnen heraus. „Alleine hätten wir sie nicht schreiben können. Es sind Lieder, die von Zweisamkeit handeln. Von inniger Verbundenheit und Intimität. Aber auch von Machtspielen“, sagt Angela, während Jeffrey die Formel verkürzt: „Zwei ist die magische Nummer.“ Vor allem, wenn Stil und Optik stimmen: Auf der Bühne trägt sie – schwarze Haare – makellos weiße Kleider. Er tritt in weißen Hemden und schwarzen Hosen auf. Man fühlt sich an das alte Amerika erinnert. An die Zeit, in der spirituelle und religiöse Visionäre durch die Vereinigten Staaten zogen und die Menschen betörten. „Unsere Religion?“, fragt Jeffrey zurück. „Der Dualismus. Die Zweisamkeit.“ Angela nickt.

Die musikalischen Koordinaten wurden schnell festgelegt. „Wir haben sofort festgestellt, dass uns die gleichen Platten faszinieren“, sagt Jeffrey und zählt auf: Fleetwood Mac zur Zeit der Alben „Rumours“ und „Tusk“, als die Beziehungen innerhalb der Gruppe implodierten. Dann Peter Gabriel. Und – Achtung! – Phil Collins. „Man sollte sich noch einmal unvoreingenommen Stücke wie In The Air Tonight oder Against All Odds anhören“, empfiehlt Angela. „Das ist große Popmusik mit einem sehr dunklen Kern.“

Große Popmusik mit einem dunklen Kern – besser kann man auch das von Angela und Jeffrey selber produzierte Debütalbum von In The Valley Below nicht beschreiben. Songs wie Peaches, Dove Season oder Last Soul sind unglaublich eingängig, aber kein bisschen oberflächlich. Angela und Jeffrey teilen sich die Vocals, und es entsteht ein Dialog: Sie betören und widersprechen sich. Spielen mit dem Feuer und kommen sich ganz nah. Man muss sich unbedingt live anschauen, wie Angela und Jeffrey dieses Spiel inszenieren. Während Angela beim vom Blues beeinflussten Searching For A Devil auf der Bühne im wahrsten Sinne die Ketten rasseln lässt, bieten In The Valley Below mit Take Me Back oder Hymnal wunderbaren Dreampop, der keinen Beach-House-Fan kalt lassen wird.

„Wir erschaffen uns mit unserer Musik eine Welt“, sagt Angela Gail. „Wir nennen diese Welt unser Tal. Unser Valley Below.“ Das Debütalbum zeigt den Weg in dieses verheißungsvolle Tal. Es lohnt sich, zu folgen. Nicht nur, weil man dort wunderbare Musik hört. Sondern weil man erfährt, wie ungeheuer faszinierend es ist, wenn zwei Menschen in der Kunst eins werden.

In The Valley Below – das steht für Stil und Spiritualität. Für eine Ausstrahlung, der man sofort erliegt. Für große Songs, die jeder kennen sollte. Und für zwei Menschen, die zusammen spielen. Als Bruder und Schwester im Geiste? Geliebter und Geliebte? Engel und Teufel? Wer weiß das schon ...?

Alben von In The Valley Below

Alle Alben anzeigen

0 Personen sind Fan von In The Valley Below

In The Valley Below Peaches

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

In The Valley Below

In The Valley Below Neuigkeiten aus dem Tal

Große Popmusik mit einem dunklen Kern, diese Worte umschreiben am besten was einen bei In The Valley Below erwartet. Das Duo spielt gerade seine letzten Shows als Support für White Lies in Deutschland...

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

In The Valley Below Peaches

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

In The Valley Below Take Me Back

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

In The Valley Below In The Valley Below: Die digitale Pfirsichernte begann am Freitag

In The Valley Below

Angela Gail und Jeffrey Jacob sind das US amerikanische Duo In The Valley Below und veröffentlichen demnächst die ihre Single "Peaches" auf physikalischem Weg. Seit vergangenenem Freitag ist sie jedoch...

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.