Kategorie: Biographie
Eingesendet: 14.03.2005
Wörter: 5463
Autor: sirusphil
Dokument melden:

kurt cobain abschiedsbrief

Deutsche ÜbersetzungMich törnt schon seit zu vielen Jahren weder das Musikhören noch das selber Spielen mehr richtig an. Ich kann gar nicht sagen, was für unglaubliche Schuldgefühle ich deswegen habe. Wenn wir hinter der Bühne stehen, die Lichter ausgehen und das Publikum fängt an zu toben, dann hat das auf mich nicht den gleichen Effekt wie zum Beispiel auf Freddie Mercury , der es offenbar total genoß, von seinem Publikum bewundert zu werden. Ich finde das toll und absolut beneidenswert. Aber Tatsache ist, daß ich Euch nichts vormachen kann, niemandem. Es wäre einfach nicht fair, weder Euch noch mir selbst gegenüber. Das schlimmste Vergehen, das ich mir vorstellen kann, wäre, etwas vorzutäuschen- so zu tun, als hätte ich Spaß an der Sache, und damit andere Leute vor den Kopf zu stoßen. Manchmal fühle ich mich, als sollte ich eigentlich eine Stechuhr passieren, bevor ich auf die Bühne gehe. Ich habe alles versucht, was in meiner Macht liegt, um mir klarzumachen, was es bedeutet, daß ich/ daß wir viele Leute beeinflußt und unterhalten haben. Wahrscheinlich bin ich einer dieser Narzißten, die nur Spaß an etwas haben können, wenn sie allein sind. Ich bin zu sensibel. Oh, ich muß schon wieder leicht betäubt sein, um wieder die Begeisterung spüren zu können, die ich als Kind in mir hatte. Auf unseren letzten drei Touren habe ich die Leute, die ich persönlich kannte, und die Fans unserer Musik viel besser zu schätzen gewußt. Aber die Frustration, die Schuldgefühle und die Empathie, die ich für die Menschen empfinde, werde ich nicht einfach los. Wir haben alle gutes in uns, und ich liebe die Menschen einfach zu sehr. So sehr, daß es mich einfach zu... traurig macht- ein trauriger, Kleiner, sensibler, verkannter Jesus-Fische-Mann. Und ich habe es sehr, sehr gut gehabt. Dafür bin ich dankbar. Aber seit meinem siebten Lebensjahr bin ich anderen Menschen gegenüber unausstehlich... wohl weil ich sie zu sehr liebe, zu sehr mit ihnen mitfühlte. Ich danke Euch allen aus der Tiefe meines brennenden, revoltierenden Magens für Eure Anteilnahme in den letzten Jahren. Ich bin ein zu unausgeglichener und launischer Mensch und spüre einfach keine Leidenschaft mehr in mir. Deshalb denkt daran: " It´s better to burn out than to fade away".

Peace. Love. Empathie.

Kurt Cobain



OriginaltextSpeaking from the tongue of an experienced simpleton who obviously would rather be an emasculated, infantile complain-ee. This note should be pretty easy to understand. All the warnings from the punk rock 101 courses over the years, since my first

introduction to the, shall we say, ethics involved with independence and the embracement of your community has proven to be very true. I haven't felt the excitement of listening to as well as creating music along with reading and writing for too many years now. I feel guilty beyond words about these things. For example when we're backstage and the lights go out and the manic roar of the crowd begins, it doesn't affect me the way in which it did for Freddy Mercury, who seemed to love, relish in the love and adoration from the crowd, which is something I totally admire and envy. The fact is, I can't fool you, any one of you. It simply isn't fair to you or me. The worst crime I can think of would be to rip people off by faking it and pretending as if I'm having

100% fun. Sometimes I feel as if I should have a punch-in time clock before I walk out on stage. I've tried everything within my power to appreciate it (and I do, God, believe me I do, but it's not enough). I appreciate the fact that I and

we have affected and entertained a lot of people. I must be one of those narcissists who only appreciate things when they're gone. I'm too sensitive. I need to be slightly numb in order to regain the enthusiasm I once had as a child. On our last 3 tours, I've had a much better appreciation for all the people I've known personally and as fans of our music, but I still can't get over the frustration, the guilt and empathy I have for everyone. There's good in all of us and I think I simply love people too much, so much that it makes me feel too fucking sad. The sad little, sensitive, unappreciative, Pisces, Jesus man! Why don't you just enjoy it? I don't know! I have a goddess of a wife who sweats ambition and empathy and a daughter who reminds me too much of what I used to be, full of love and joy, kissing every person she meets because everyone is good and will do her no harm. And that terrifies me to the point to where I can barely function. I can't stand the thought of Frances becoming the miserable, self-destructive, death rocker that I've become. I have it good, very good, and I'm grateful, but since the age of seven, I've become hateful towards all humans in general. Only because it seems so easy for people to get along and have empathy. Only because I love and feel sorry for people too much I guess. Thank you all from the pit of my burning, nauseous stomach for your letters and concern during the past years. I'm too much of an erratic, moody, baby! I don't have the passion anymore, and so remember, it's better to burn out than to fade away.

Peace, Love, Empathy.

Kurt Cobain

23 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

12Dude34
23. November, 15:51 Uhr
von 12Dude34

Sei es wie es wolle...Cortney Love war es<
Kurt Cobain würde sich im Grabe umdrehen wenn er das wüsste! Was Cortney Love damit zu tun hatte?.......nun ja, alles was den Medien und den Menschen so einfiel.....ein gefundenes Fressen!! Ich denke Sie hatte rein Garnichts damit zu tun. Aber wenn Kurt Cobain mit seiner dreifachen Überdosis und soviel purem Heroin im Arm nicht mal mehr die Waffe hochheben konnte(ICH LACH MICH KRANK)wie war es ihm dann nur möglich so abzutreten??? Heute bräuchte Er keine Waffe mehr.......er müsste nur den Dreck lesen, den hier so manche von sich geben...da würde ihm bestimmt auch der Kopf platzen!!! Schade dass Er gehen musste oder wollte....aber wer weiß wie es sonst mit ihm ausgegangen wäre.
Er ist gegangen......Courtney Love ist geblieben, somit ist Sie die leidtragende. Sie hat den wichtigsten Menschen in ihrem Leben verloren.......Sie konnte auch nicht ihre Trauer bewältigen, gehetzt von den Medien und allen Anderen die an dieser Tragödie Geld verdienen wollen!!Hochgepusht und schlecht inszeniert solange noch was rauszuholen ist.....und immer weiter, da noch ein Buch....und am besten noch ein Film und und und und.....diese Frau wird nie ihren Frieden haben, Sie ist zu der Figur gemacht worden.....die Figur die schuld am Tod des liebsten und wichtigsten Menschen ihres Lebens haben soll!!! Ihre Tränen sind echt gewesen. Wenn Sie wirklich was mit dem Tod ihres Mannes zutun gehabt hätte, dann säße Sie schon lange auf dem Stuhl.

26. Oktober, 01:22 Uhr
von Danka

Seit ihr bescheuert woher wollt ihr wissen das cortney love ihn umgebracht klar war sie ne geld geile hure aber es kann ja jemand anderes gewesen sein weil kurt und cortney sich an den tag gestritten haben und da war sie nich da sie musste sich um francess kümmern......

13. Mai, 20:55 Uhr
von Abby

Diese Übersetzung ist totaler Müll! Ich hab den Brief auf englisch gelesen und einige Sachen stehen da total anders drin!!! Echt ey, da kann ich mit 13 besser englisch -.-

15. Februar, 20:13 Uhr
von Joar is halt sou

Ja seh ich genauso

27. Januar, 23:08 Uhr
von glux

Die Übersetzung ist Müll und sollte aus dem Netz entfernt werden. Zum Beispiel: "Wahrscheinlich bin ich einer dieser Narzißten, die nur Spaß an etwas haben können, wenn sie allein sind." - sorry, macht null Sinn und in dem Brief steht was ganz Anderes.

15. Januar, 20:39 Uhr
von ist egal

Haha ich geb der unter mir vollkomm recht ich weiss nicht was ich behaupten soll...
aber ich weiss das ein mensch keine kraft mehr hätte sich zu erschiessen wenn er
sich die 3- fache dosis heroin gespritzt hätte

kurt ( linkshändler) spritzte sich ( logischer weise) in sein' rechten arm...
aber als sie ihn aufgefunden hatten, hatte er 2 stiche an seinem linken arm...
wie schon geschrieben von irgendwem hatte höchstwahrscheinliich courtney love
etwas mit diesem fall zu tun... sie wollte sein geld und da sie erfahren hatte
das sich kurt scheiden lassen wollte ( und auch das sie fast nichts abbekommen
würde von seinem geld) wollte sie ihn irgendwie umbringen glaube iich... aber
so das alle meinen müssten das es an selbstmord lag... das ist irgendwie meine
definition...

05. Januar, 14:25 Uhr
von Jule

Ganz erhlich ich glaub das kein bisschen über all geht's darum was zu änder in den ''Abschiedsbrief'' außer in den letzten parr zeihlen und ich habe mir den Abschiedsbrief also das bild davon mir im internet angekuckt schon kommisch das die letzten zeilen wo es um Selbstmord geht nicht die gleiche Schrieft ist (;. Außerdem war er soo glücklich das seine Tochter zuwelt gekommen ist !!. Selbst wenn er es gewollt hätte, er wäre am Herion gestorben noch mit der Nadel im Arm.
Kein Mensch kann sich mit einer dreifachen Überdosis puren Heroins den Kopf wegblasen... Z.B. Das er zu viel Heroin im Blut hatte um die Waffe anzuheben. Oder dass ein Mann der sich bei der Polizei meldete, um auszusagen, dass Curtney Love ihm 50.000 $ dafür bot um ihren Mann umzubringen, mit den Worten "...lass es wie Selbstmord aussehen...", er sollte vor einen Zug geschubst wurde.
Es war Courtneys Schuld das der beste Musiker allerzeiten gestorben ist (;. Courtney Love ist eine Geldgeile @#$% die Kurt nicht aus Liebe geheiratet hat.
Sie war die einzige die wollte das er stirbt. Er hat sich nicht selbst Umgebracht !!.
Demnächst kaufe ich mir das Buch.

Das wollte ich nur mal soo sagen.

03. Januar, 14:13 Uhr
von Jfbd

Tach erstmal Kurt Cobain war mit Abstand der beste Sänger .. Aber schade das diese Courtney ihn so kaputt gemacht hat

03. Januar, 00:23 Uhr
von .

Ich bin ein sehr großer Fan von Kurt Cobain ich ehre ihn einfach weil er der beste war.
Ich war zwar zu der Zeit noch nicht Geboren aber ich höre mir seine Musik jedzt noch öffters an.
Wenn ich das lese kommen mir immer die Tränen allein daran zu denken das er eine 3. Fache Überdoses gesetzt hat macht mich Traurig und dann noch mit der Schrotflinte. Na ja in meinen Herzen lebt Kurt für immer schon alleine lebt seine Person ja weiter in seiner Tochter Frances.
Ich hatte auch schon sehr oft Selbstmord gedanken.

30. November, 08:26 Uhr
von fd

OMG das ist richtig grauenvoll

22. November, 15:58 Uhr
von Namenlosle

Kurt hatte nicht Recht mit Allem ,was er sagte! Und Er wollte auch nicht, daß Ihm alle wie Rinderherden hinterher laufen! Genau das kotzte Ihn ja an den Menschen so an! Diese Menschen, die sich durch jahrelange Gehirnwäsche wie Gesetze, Religionen, Politik, Erziehung, Umfeld (und das sind wir fast alle mehr oder weniger) zu lebenden Zombies, ohne eigene Meinung entwickeln und nur einer vorgeschriebenen Meinung hinterher dackeln, ohne es je durchdacht zu haben. (Clockwerk Orange)
Die Diskussion ob Selbst oder Fremdschuld finde ich auch irrwitzig. Sein ganzes Dasein war doch Selbstmord, jedes mal, wenn er etwas tat, was er in dem Moment nicht so wollte aber vermeintlich mußte, war es ein kleiner Selbstmord und dies hat er, denke ich, so empfunden.
Jetzt hat er keine Schmerzen mehr und das ist gut so!
Courtney allerdings muß bis ans Ende Ihrer Tage mit diesem Schmerz weiter "Leben" und dieser Schmerz ist in der gleichen "Klasse" wie der, den Kurt zu Lebzeiten ertragen mußte.
(Schwestern im Geiste)
und hierfür wünsche ich Ihr viel Kraft.

Aber Abschließend ist auch völlig Egal, was ich hier schreibe, auch was Kurt gesagt hat ist irrelevant!
Es wird sich dadurch Nichts ändern! Oder!?!
Nein, es wird so weitergehn, immer weiter und weiter, bis halt ein Ende kommt.

Am Ende vernichten sich die Menschen durch Ihr eigenes System! Wußten schon die Indigenen vor 100Jahren.

So long

21. November, 14:09 Uhr
von S.

Ich glaube, dass manche Menschen von den Erwartungen, die andere an sie haben erdrckt werden. Doch andere von denen, die sie an sich selbst haben.
Und ich will hier nicht über Kurt Cobain urteilen, denn ich denke niemand hat das Recht dazu. Vielleicht war seine Entscheidung egoistisch, verwerflich. Denn er hatte eine Familie, die ihn liebte. Unzählige Menschen, die zu ihm aufschauten. Doch letzten Endes sind wir immer nur uns selbst Rechenschaft schuldig. Und Schuldgefühle können Menschen belasten. Sie können Menschen zerstören. Und ich glaube, er hat all die Jahre mit so viel Selbsthass gelebt... das es ihn zerstört hat. Ich denke, es bedarf einer Menge Mut eine so endgültige, unwiederrrufliche Entscheidung zu treffen. Vielleicht hatte er Erwartungen an sich selbst, die er nir erfüllen konnte. Vielleicht konnte er mit diesen Schuldgefühlen einfach nicht weiter leben. Denn es gibt einen Unterschied zwischen leben und überleben. Letztendlich gibt es vielleicht auch einfach Menschen, die nicht ins Leben passen. Vielleicht war er einer dieser Menschen.
Ich persönlich glaube, dass er sich selbst umgebracht hat. Wie könnte ich auch etwas anderes glauben nach so einem Abschiedbrief?
ich habe selten etwas ehrlicheres gelesen. Und Cobain hatte sicher viele Fehler, wie jeder andere Mensch auch, doch ich halte ihn für einen sehr mutigen Menschen. Weil er lieber ehrlich aus dem Leben geschieden ist, anstatt Lügen zu leben.

19. November, 21:23 Uhr
von sophie

er war einfach klasse und es ist völlig egal ob es mord oder selbstmord war : diese worte sind ehrlich und aufrichtig und dafür hat er meinen absoluten respekt....<3

13. November, 21:44 Uhr
von mila.

Kurt war und ist auch jetzt noch der BESTE! ich vergötter ihn einfach!
fragen aber keine antworten. es ist fraglich ob er sich wirklich umgebracht hat?! zuvor eine Überdosis nahm und sich dann umbrachte.. wie geht das? wie will er sich dann umgebracht haben? wäre das nicht der ''perfekte'' mord; seine frau die ihn umbringen lies? außerdem sollen an der Waffe keine Fingerabdrücke von ihm gewesen sein, wie geht das? ich bin mir unschlüssig, doch auch ich tendiere eher zum mord.

19. Oktober, 00:45 Uhr
von Luca

Leute , ich LIEBE Kurt Cobain und er ist mein Idol ich habe durch ihn angefangen Gitarre zu spielen,womit ich heute mein Geld verdiene. Ich hab mich viel mit seinem Tod beschäftigt...es ist EINDEUTIG,dass KC Selbstmord begangen hat,sonst hätte er nicht so einen Brief geschrieben. Ebenfalls war einige Monate zuvor ein Selbstmordversuch von ihm gescheitert (In Rom). Ich gebe zu dass Coustney Love einfach nur irre ist, aber ihre Tränen waren echt und sie liebte Kurt und hätte ihn nicht umbringen können. Schaut euch Nirvanas letztes Lied "Heart Shaped Box" an und sagt mir dann dass Kurt Cobain nicht irre und selbstmordgefährdet sei.
Peace,Luca ;-)

09. Oktober, 21:54 Uhr
von Jan

Ich denke Kurt hatte REcht mit allem was er sagte und tat. Ich verähre ihn! Es war für ihn warscheinlich der einzige Ausweg aus seinen Qualen!!! In memorie on KC the greatest man in the world !!!

12. September, 12:04 Uhr
von MrSaxobeat

it's better to burn out than to fade away.

Er hat recht morgen bring ich mich auch um

07. September, 12:10 Uhr
von Toasty.

also, ich denke auch, dass es Selbstmord und kein Mord war. Er selbst hat schließlich zu seiner Frau gesagt, dass er lieber sterben als sich scheiden lassen würde. Außerdem war er depressiv und eh schon Suizidgefährdet. Schade, dass ein solches Genie uns verlassen hat! Aber ich finde seine Frau eh ein bisschen irre, ich denk trotzdem nicht, dass sie ihn hat umbringen lassen. Und warum sollte er den Brief schreiben, wenn er ermordet wurde?
R.I.P., Kurt

31. August, 22:18 Uhr
von GuitarFreak

es war endweder Mord oder Selbstmord. Kurt war ja auch depressiv, darum war es auch eine lasst von allen beneidet zu werden die Drogen haben ihm warscheinlich den Rest gegeben .
Doch auch wenn es Mord war , war der brief bestimmt von ihm , denn an seine Schrift kann man ja feststellen von wem der brief war!
Ich glaube jedoch nicht dass er seine familie einfach so verlassen hat

31. August, 18:54 Uhr
von Sinita LasMachas

Ich weiß einfach nicht wer oder was Schuld an seinem Tod waren. Ob es die Drogen waren, die hat er ja gegen Ende nur noch genommen und war deswegen auch gefährdet. Auch der Brief, den er verfasst hatte, seine letzten Worte, die enthielten die Wahrheit und seine Emotionalelage und wie schlecht es ihm wirklich ging.
Es ist traurig, dass uns dieser wirklich grandioser und kreativer Künstler verlassen hat. Ich habe diese Band immer geliebt und auch noch heute höre ich die CD's rauf und runter!
Aber vielleicht wurde er auch getötet, aber von wem? Wer würde so etwas schreckliches tun?? Seine Frau? Vorstellbar, diese Schnalle, die ist doch so irre!!

13. Februar, 14:53 Uhr
von Charleen

Ich denke es war kein Mord. Wenn man sich mal mit den Reportagen beschäftigt hat, müsste man wissen das er an dem Tag auch eine Überdosis Heroin genommen hatte. Der Schuss war so gesehen garnicht Notwendig. & Courtney Love hat diesen Text wie er da steht vorgelesen .. Die Übersetzung stimmt teilweise denn das wollte Kurt uns damit sagen ! Er war doch schon länger Selbstmordgefährdet es hat nicht nur mit seiner Musik zutun, dieser Ruhm und der Stress hatte ihn nur nochmal den Rest gegeben

19. Januar, 12:52 Uhr
von Kurt Cobain

Ich glaube einfach nicht das Kurt Cobain Selbstmord begangen hat, und sorry das ich das sagen muss, großer Respekt das mit dem Übersetzen hat wahrscheinlich lange gedauert, abe ich denke das da etwas falsch übersetzt wurde, ich glaube ja immer noch das er in diesem Brief schreiben wollrte das er mit der Musik aufhört, und nichts anderes!!!
Aber dann wurde er ja von irgedjemanden ( ich tippe auf seine Frau, da er sich ja von ihr scheiden lassen wollte) umgebracht!!!

DarkBeLLa
18. Juni, 05:37 Uhr
von DarkBeLLa

ich fidn das jedesmal wenn ich dran denke so @#$% das er tot is... ich glaube das es mord war >.<

Qmn