Großes Jubiläum mit Oxygene 3

Wed, 05 Oct 2016 07:30:00 GMT von

Er beschenkt musikaffine Menschen seit vier Jahrzehnten mit außergewöhnlicher und gleichzeitig zeitloser Musik. Jean-Michel Jarre gehört damit einer raren Sorte Künstler an.

Weltweit werden seine Kompositionen geschätzt. Jarres Produktionen begeistern und inspirieren die Zuhörer überall. Ihren Anfang nahm seine besondere Erfolgsgeschichte vor 40 Jahren, als Jean-Michel Jarre das bahnbrechende Album "Oxygene" in Frankreich veröffentlichte. Auf dieser Platte fußt seine bis zum heutigen Tage währende Karriere. Im Jahr 1977 erschien "Oxygene" überall auf dem Globus und wurde kurz darauf mehrfach mit Platin veredelt. Mit diesen Sound verhalf der französische Tausendsassa Elektronischer Musik zu ungeahnter Popularität und beeinflusst mit dessen Charakter noch heute die Musikszene.

Nachwuchstalente nennen in schöner Regelmäßigkeit "Oxygene" als, das sie inspirierende Referenzwerk. Grund genug für den 68-Jährigen vier Dekaden nachdem alles seinen Anfang nahm und 20 Jahre nach dem Folgealbum "Oxygene 7-13" die Trilogie mit "Oxygene 3" zu vervollständigen.

Parts 14-20

Hörte der zweite Teil 1997 mit Part 13 auf, so setzt der am 2. Dezember erscheinende dritte Teil die Reihe bei Parts 14-20 fort. Sie bestehen aus sieben kürzlich aufgenommenen Neukompositionen. Dabei ging es Jarre keineswegs darum die neuen Stücke aus nostalgischen Emotionen erwachsen zu lassen. Visionär, wie es für ihn typisch ist, möchte er sein Kult-Werk für das Jetzt öffnen. Um das zu ermöglichen, erforschte Jarre die einzigartige, dunkel-atmosphärische Welt von "Oxygene" ein weiteres Mal. Gleichzeitig bezieht sich "Oxygene 3" auch auf sein gesamtes musikalisches Schaffen. Als State-Of-The-Art-Aufnahme, vereint "Oxygene 3" sowohl klassische wie auch hochmoderne Musikproduktionsmethoden.

Gedankenspiele

"Jubiläen bedeuten mir eigentlich nicht viel. Aber als ich vor zwei Jahren "Electronica" aufnahm, arbeitete ich an einem Stück, aus dem "Oxygene Part 19" wurde. Ich dachte darüber nach, wie "Oxygene" klingen würde, wenn ich die Musik heute komponieren würde. Letztlich wurde das 40. Jubiläum des ersten Albums zu meiner Deadline. Ich spornte mich selbst an und gestattete mir sechs Wochen für die Aufnahmen, wie schon beim ersten "Oxygene"-Album", erinnert sich Jarre. 

Der Komponist und Produzent holt weiter aus und erklärt seine Arbeitssweise folgendermaßen: "Ich wollte vermeiden, zu viele Gedanken daran zu verschwenden, ob meine Idee richtig war. Und ich wollte alles aus einem Guss entstehen lassen. Es ging nicht darum, das erste Album zu kopieren. Vielmehr war mich wichtig, meinem Leitsatz treu zu bleiben und den Zuhörer auf eine Reise zu locken, von Anfang bis Ende - mit unterschiedlichen Kapiteln, die miteinander verbunden sind."

Minimalismus pur

Jean-Michel Jarre weiter: "Das erste "Oxygene"-Album war damals so speziell, weil es auf Minimalismus fußte. Es gab darauf fast keine Drums. Ich wollte diese Herangehensweise beibehalten und den Groove vor allem mit Sequenzen und den Melodiestrukturen schaffen. Das erste "Oxygene" entstand im Vinyl-Zeitalter und die Struktur, die mir vorschwebte, sah die Unterteilung in zwei Parts vor, die den Platz der A- und B-Seiten eines Vinyl-Albums einnehmen sollten. Es gefiel mir, diesmal genau so vorzugehen. "Oxygene 3" besitzt tatsächlich zwei Seiten...Ich spielte das erste "Oxygene"-Album auf einer Acht-Spur-Maschine ein, mit nur wenigen Instrumenten. Mir blieb damals keine andere Wahl, als minimalistisch zu arbeiten. Die minimalistische Herangehensweise behielt ich für "Oxygene 3" bei. Ein paar Momente sind um ein, zwei Elemente herum entstanden - wie im ersten Teil." 

Ambivalenz zwischen Himmel und Erde

Noch ein weiterer Aspekt der Oxygene-Geschichte wird auf dem neusten Werk fortgesetzt: Die Erkundung der Ambivalenz zwischen dem Universum und dem irdischen Lebensraum geht weiter. Verdeutlicht wird das in der Gestaltung des Covers.  Die Grafik-Arbeit von Michel Grangers aus dem Jahr 1976 wurde erneut aufgegriffen, nur dass Jarre für "Oxygene 3" diesmal ein 3D-Modell des Schädels in Auftrag gibt. Er erklärt dazu: "Damals, vor 40 Jahren, entdeckte ich Michel Grangers visuelle Welt und fand umgehend, dass sie die Musik, die ich komponierte, wunderbar komplementierte. Das Cover ist längst legendär geworden als ökologisches Warnschild; dunkel und surreal, das Weltall und unseren Lebensraum auf der Erde betreffend.

Dieses Bild lässt sich von der Musik nicht mehr trennen. Das "Oxygene 3"-Cover sollte in derselben Art gestaltet werden. Deshalb griffen wir auf Michel Grangers Original-Grafik zurück. Wir rückten sie lediglich in eine andere Perspektive, was exakt meiner Herangehensweise für die neuen Musik-Kapitel gleicht. Ich erbat Michel Grangers Erlaubnis dafür, ein 3D-Modell seiner Kreation anfertigen zu dürfen, um deren Winkel ändern zu können. Er erteilte sie mir freundlicherweise."

Der Kreis schließt sich

Nach den beiden 2015 und 2016 erschienenen Electronica - Volumes 1 und 2, die von Kritikern sehr gelobt wurden und für die Jean-Michel Jarre mit 30 der bedeutendsten Musiker zusammenarbeitete, schließt sich mit "Oxygene 3" für ihn ein Kreis.  Seine Kollaborateure versicherten Jarre während ihrer gemeinsamen Electronica-Reisen immer wieder den Einfluss, den er bis heute auf sie und ihr Schaffen hatte. Manche gingen soweit zu behaupten, dass sie sich ohne "Oxygene" nicht der elektronischen Musik gewidmet hätten.

Elektonica Tour

Nach über 80 Millionen verkaufter Alben und den Inszenierungen einiger der spektakulärsten und bahnbrechendsten Events der jüngeren Geschichte, gibt Jean-Michel Jarre jetzt den Startschuss zu seiner "Electronica"-Tour. Am heutigen 04. Oktober beginnt die Konzertreise im walisischen Cardiff und wird durch die größten europäischen Arenen führen, bevor der erste Tour-Teil am 12. Dezember in der Pariser Accorhotels Arena endet. Auch Deutschland darf im Oktober und November diesen besonderen Künstler in Frankfurt, Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Nürnberg und Münster begrüßen. Er verspricht seinen Zuhörern während der "Electronica"-Shows Live-Premieren von "Oxygene 3"-Auszügen.

Ab dem 02.12.2016 wird "Oxygene 3" auf CD, Vinyl und als ultimatives "Oxygene"-Trilogy Box-Set erhältlich sein. In der Box finden sich alle drei "Oxygene"-Alben auf CD und Vinyl. Zusätzlich umfasst sie ein großformatiges, aufwendig gestaltetes Buch mit seltenen Fotos und Notizen zur "Oxygene"-Geschichte.

Electronica World Tour Live (Deutschland):
16.10.2016, Festhalle, Frankfurt
19.10.2016, Barclaycard Arena, Hamburg
20.10.2016, Mercedes Benz Arena, Berlin
22.10.2016, Electri_City Conference @ ISS Dome, Düsseldorf
19.11.2016, Arena Nürnberg, Nürnberg
21.11.2016, Münsterlandhalle, Münster

 



0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

Qmn