Geniale Zusammenarbeit: Exit

Mon, 18 Apr 2016 11:28:00 GMT von

Am vergangenen Freitag lieferte der Spiegel seinen Online-Konsumenten eine kleine Sensation: Whistleblower Edward Snowden willigte ein, mit Jean-Michel Jarre einen Techno-Song aufzunehmen. SPON zeigt einen Video-Clip über die Kollaboration.

"Electronica" ist das zweiteilige Projekt von Jean-Michel Jarre, zu dem er insgesamt 30 Kollaborateure einlud. Den ersten Teil unter der Bezeichnung "Time Machine" veröffentlichte der französische Künstler im Oktober letzten Jahres. Am 06. Mai 2016 folgt "The Heart of Noise". Für den ziemlich getrieben klingenden Track "Exit" überredete Jarre den amerikanischen Whistleblower einen manifestähnlichen Text einzusprechen und verbucht damit eine Sensation auf der Liste seiner Kollaborateure. Anfragen aus Künstlerkreisen erreichen Snowden immer wieder, bislang lehnte er alle ab.

Track Story

Seit dem 15. April kann man auf der Seite von Spiegel Online das Video der Track Story zum Titel "Exit" sehen, für den Edward Snowden als Feature-Guest mit dem Electronic-Pionier Jean-Michel Jarre an dessen "Electronica Volume 2: the Heart of Noise" arbeitete. Gäste wie die Pet Shop Boys, Gary Numan, Peaches, Cyndi Lauper und weitere Hochkaräter lassen den Musikliebhaber bereits in ungeduldige Erwartung fallen. Trotzdem gelang es dem französischen Superstar mit Edward Snowden ein As aus dem Ärmel zu ziehen.

Der Amerikaner, der mit seinen spektakulären Enthüllungen von Geheimdienstpapieren, vor einigen Jahren für weltweites Aufsehen sorgte, wurde ursprünglich als mysteriöser Kollaborateur "E.S." für das neue Album angekündigt. Nun ließ Jarre gewissermaßen die Katze aus dem Sack, indem er offenbarte, dass sich hinter der Stimme in "Exit" niemand Geringerer als Edward Snowden verbirgt. Ab sofort kann die Nummer auf den gängigen Streaming-Plattformen abgerufen werden.

Titel mit Aussage

Der Ausgangspunkt für die Kollaboration war eine aufgenommene Kernbotschaft Snowdens, um die Jarre einen treibenden Techno-Beat formte und schichtete, der unmittelbar das geradezu greifbare Gefühl, verfolgt zu werden, projiziert. Das seit Freitag zur Verfügungs stehende Video zeigt Jarre und Snowden in einer Konversation über Musik, Politik, Privatsphäre und andere Themen. Als UN-Botschafter für die UNESCO und als Menschrechtsaktivist engagiert Jarre sich seit Jahren unermüdlich für Rede- und Meinungsfreiheit. Seine Zusammenarbeit mit Snowden offenbart einer weiteren Facette des vielschichtig orientierten "Godfather of Electronic Music". 

Sammelsucht und Jagdreflex

"Ich hatte die Idee, einen schnellen Techno-Track zu kreieren, der die konstante und hektische Sammelsucht nach Daten, und die geradezu besessene Suche nach mehr und mehr Informationen portraitieren sollte. Die Musik verband ich dann mit der vollkommen übergeschnappten Jagd und Verfolgung, um Leute wie Edward Snowden aufzuspüren", sagt Jarre über "Exit". "Eins der wiederkehrenden Motive auf "Electronica Vol. 1 & 2" ist unser ambivalentes Verhältnis zur Technologie", führt Jarre weiter aus.

"Auf der einen Seite haben wir die Welt längst in der Tasche, auf der anderen Seite bespitzelt uns die Welt pausenlos. Edward Snowden wurde zum Helden der Moderne, weil er nicht 'Stop!' ruft, sondern mit Bedacht zur Sorgfalt im Nutzen neuer Technologien mahnt, und deren Missbrauch aufdeckt. Für unsere Zukunftsgestaltung sind mutige Menschen wie er unabdingbar".

Jeder hat eine Wahl

Zur Namensgebung von "Exit" trug auch Edward Snowden Gedankenanstöße bei: "Jeder von uns hat freie Wahlmöglichkeiten. Der Song-Titel 'Ausstieg’ ('Exit') ist für viele eine Zielsetzung, ganz gleich ob man ihn nun als Verb oder als Substantiv versteht. Es geht ums bewusste Handeln, ums bewusste Wählen eines Weges, der alles ändern kann. 'Exit’ kann einen neuen Lebensweg oder den Aufbruch in die Zukunft bedeuten". 

The Heart Of Noise

In wenigen Wochen wird der Nachfolger zum ersten Abschnitt der Electronica-Reihe erscheinen. "Electronica Vol. 2: The Heart Of Noise" dürfte ebenso wie "Time Machine" weltweites Lob einfahren und sich auf den vorderen Plätzen der Album-Charts behaupten. Die sensationellen Kollaborationen mit großen Musikern/Bands wie beispielsweise Primal Scream, Pete Townshend, Julia Holter, Lang Lang, Laurie Anderson, und AIR, unterstützten Jean-Michel Jarre’s Idee, sein persönliches Künstler-Dream-Team auf beiden "Electronica"-Teilen zu versammeln. Alle Vorbesteller des neuen, zweiten "Electronica"-Albums werden mit Instant Downloads von Jarres Kollaborationen mit Rone ("The Heart Of Noise"), Peaches ("What You Want") und Edward Snowden ("Exit") belohnt.

Endlich wieder live

Die allergrößte Freude macht Jean-Michel Jarre seinen Bewunderern aber mit der Tatsache, dass er zum ersten Mal seit sechs Jahren wieder live auf die Bühne zurückkehrt. Im Juli kann man ihn einmalig auf dem MELT! Festival erleben, bevor der Meister des guten Tons im Oktober zur "Electronica - World Tour 2016" aufbricht und die Massen mit spektakulären Shows verzücken wird. Der exklusive Pre-Sale für alle Deutschland-Konzerte läuft über Myticket.de. Der Preis für die Karten bewegt sich zwischen 34,00 und 80,00 € (zzgl. Gebühren), erhältlich sind diese auch an den bekannten VVK-Stellen.

Jean-Michel Jarre - Electronica 2: The Heart of Noise - Tracklist:
01. The Heart Of Noise Part 1: JM Jarre & Rone
02. The Heart Of Noise Part 2: JM Jarre
03. Brick England: JM Jarre & Pet Shop Boys
04. As One: JM Jarre & Primal Scream
05. Exit: JM Jarre & Edward Snowden
06. These Creatures: JM Jarre & Julia Holter
07. Here For You: JM Jarre & Gary Numan
08. The Architect: JM Jarre & Jeff Mills
09. What You Want: JM Jarre & Peaches
10. Circus: JM Jarre & Siriusmo
11. Why This, Why That, Why: JM Jarre & Yello
12. Switch On Leon: JM Jarre & The Orb
13. Gisele: JM Jarre & Sebastien Tellier
14. Electrees: JM Jarre & Hans Zimmer
15. Swipe To The Right: JM Jarre & Cyndi Lauper
16. Walking The Mile: JM Jarre & Christophe
17. Falling Down: JM Jarre
18. The Heart Of Noise (The Origin): JM Jarre

Jean-Michel Jarre Live:

16.07.2016, Melt! Festival, Gräfenhainichen

16.10.2016, Festhalle, Frankfurt
19.10.2016, Barclaycard Arena, Hamburg
20.10.2016, Mercedes Benz Arena, Berlin
22.10.2016, Electri_City Conference @ ISS Dome, Düsseldorf
19.11.2016, Arena Nürnberg, Nürnberg
21.11.2016, Münsterlandhalle, Münster
 

 



0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

Qmn