Nachschub für Sammlerherzen

Fri, 04 Mar 2016 14:39:00 GMT von

Der Unterschied zwischen Optimisten und Pessimisten beruht auf ihrer Sichtweise. So kann man sagen, dass die Box zur "Take A Look At Me Now" Retrospektive von Phil Collins halbvoll oder halbleer ist.

Halbleer steht in diesem Falle, anders als beim Wasserglas, für die Zuversicht, denn dann ist ja noch Platz für eine weitere Hälfte. Die lässt auch gar nicht mehr so furchtbar lange auf sich warten. Bedenkt man, dass die Neuauflagen von "Hello I Must Be Going", "Face Value", "Both Sides" und "Dance Into The Light" zum Teil erst eine Woche zurück liegen, ist der nächste Veröffentlichungstermin am 15. April gar nicht weit entfernt. Immerhin wollen die wunderbar remasterten Alben Stück für Stück intensiv genossen, und das teils bis dato unveröffentlichte Material ausgiebig erkundet werden. Kein Fan wird diese Music konsumieren, als würde er den Drive-In eines akustischen Fastfood-Restaurants nutzen. Genuss braucht Zeit und Muße.

No Jacket Required

Sobald die ersten warmen Sonnenstrahlen vom Himmel scheinen, werden die nächsten überarbeiteten Alben für schneller schlagende Fanherzen sorgen. Wie schon bei den bereits erschienenen vier Neuauflagen, handelt es sich bei den physikalischen Ausgaben jeweils um Doppel-CDs oder 180g Vinyl und MP3. Allerdings gibt es das digital und auf CD erhältliche Bonusmaterial nicht auf LP. Wem an Live-Versionen, Demos und B-Seiten mit zum Teil unveröffentlichten Songs gelegen ist, muss seine Kaufentscheidung entsprechend anpassen. Mit "No Jacket Required" und "Testify" als Extended und Remastered Editions  setzt sich am 15. April die große Phil Collins Retrospektive fort!

Erfolgreichstes Album

Das in Deutschland erfolgreichste Album des Briten, war sein dritter Langspieler. Im Jahr 1985 erschien "No Jacket Required", das dreifach mit Platin ausgezeichnet wurde und zugleich viele Wochen den ersten Platz der Album-Charts belegte. Darüber hinaus schnellte es aber auch in den USA und in England auf die Top-Positionen. Die Platte, welche mit drei Grammy Awards ausgezeichnet wurde (Best Album, Best Pop Vocal Male und Producer of the Year) gilt bis heute als eine der musikalischen Ikonen der 80er Jahre, weil sie den aktuellen Sound auf den Punkt brachte.

Weltweit ging "No Jacket Required" mehr als 20 Millionen Mal über die Ladentheke. Beachtens- und erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang, dass sich das Album sogar schneller verkaufte als "Thriller" von Michael Jackson. Der Langspieler enthält Ohrwürmer, die bis heute für gute Laune sorgen: "Sussudio", "One More Night", "Don’t Lose My Number" und "Take Me Home". Mit diesen Hits orientierte sich Collins sehr nah am Pop und präsentierte die perfekte Mixtur aus Balladen, mitreißendem Funk, sowie R&B. Zum Bonusmaterial von "No Jacket Required" gehören 10 bislang nicht auf CD erhältliche Live-Tracks und drei Demos.

Testify

Das letzte bislang von Phil Collins veröffentlichte Studio-Werk war sein Motown-Tribut "Going Back" von 2010. Mit dessen Vorgänger "Testify" (2002) erschien jedoch sein letztes Album mit eigenen Originalkompositionen. Diese Platte widmete sich den melancholischen Tönen und basierte auf inneren Selbsterkenntnissen, was Songs wie "This Love This Heart" und "You Touch My Heart" verdeutlichen. Auf der anderen Seite ließen sich vom Gospel beeinflusste Nummern, wie der Titelsong und andererseits in "Driving Me Crazy" ekstatische Beats und Rhythmen vernehmen. Damit eroberte sich das Werk neue Klangterritorien.

Trotz aller Komplexität und Tiefe, enthielt es auch echte Hits, wie den Leo Sayer Song "I Can’t Stop Loving You", der in Deutschland auf Platz 11 der Charts und in den US-Billboard-Contemporary Charts an der Spitze landete. Hierzulande erreichte "Testify" dreifaches Gold und spielte sich auf Platz drei. Die Bonus-CD bietet ab dem 15. April vier B-Seiten, zwei Demos und vier aktuell nicht auf CD erhältliche Live-Aufnahmen. "True Colors", eine dieser Aufnahmen entstand sogar während einer Konzertprobe.

Take At Look

Phil Collins ist ein erstaunlicher Künstler mit beeindruckender Laufbahn, der auf zahlreiche Nummer-Eins-Hits und mehr als 100 Millionen Verkaufseinheiten zurückblicken kann. Seine Retrospektive kuratierte der Sänger eigenhändig und stellte das Repertoire selber zusammen. Wie in einem früheren Bericht bereits erwähnt, geht es Collins vorrangig darum, die Weiterentwicklung seiner einst im Studio aufgenommenen Songs durch Gegenüberstellung mit ihrer jeweiligen Live-Version zu verdeutlichen.

Im Wesentlichen enthält das Bonus-Material Stücke aus späteren Bühnen-Performances, die mit den Originalen der Studioversionen verglichen werden. Darin zeigt sich, wie die Songs im Laufe der Jahre ein Eigenleben entwickelten. Durch die sorgsam ausgesuchten Demos und B-Seiten werden die Extended Versions der jeweiligen Alben abgerundet. Ein absolut runder Genuss für das Ohr jeden Fans, der nicht zuletzt auf das gekonnte Mastering von Nick Davis zurück zuführen ist, welcher seine Fähigkeiten bereits bei der Arbeit am Genesis Box-Set "1970-1975" unter Beweis stellte.

Neue und zugleich bekannte Ansichten

Für all jene, denen die Betrachtung der Cover zur "Take A Look At Me Now" Serie ein Déjà Vu bescherte, sei gesagt, dass Phil Collins sich für das neue Artwork-Konzept in den Posen der Original-Cover neu fotografieren ließ. Sämtliche Ausgaben können bereits vorbestellt werden. "No Jacket Required" erscheint am 15. April 2016 als Doppel-CD, LP und Download, gleiches gilt für "Testify" (CD / Doppel-Vinyl / MP3).

Phil Collins - No Jacket Required - Tracklist:
CD1
01. Sussudio
02. Only You Know and I Know
03. Long Long Way to Go
04. I Don't Wanna Know
05. One More Night
06. Don't Lose My Number
07. Who Said I Would
08. Doesn't Anybody Stay Together Anymore 
09. Inside Out
10. Take Me Home
CD2 Bonus-Material (nur auf CD oder im Digitalformat)
01. Sussudio (live) *
02. Don’t Lose My Number (live) *
03. Who Said I Would (live) *
04. Long Long Way To Go (live) *
05. Only You Know and I Know (live) *
06. Easy Lover (live) *
07. Inside Out (live) *
08. Doesn’t Anybody Stay Together Anymore (live) *
09. One More Night (live) *
10. Take Me Home (live) *
11. Only You Know And I Know (demo)
12. One More Night (demo)
13. Take Me Home (demo)

Phil Collins - Testify - Tracklist:
CD1
01. Wake Up Call
02. Come with Me
03. Testify
04. Don't Get Me Started    
05. Swing Low
06. It's Not Too Late
07. This Love This Heart
08. Driving Me Crazy
09. The Least You Can Do 
10. Can't Stop Loving You
11. Thru My Eyes
12. You Touch My Heart
CD2 Bonus-Material (nur auf CD oder im Digitalformat)
01. High Flying Angel (B-side) 
02. Crystal Clear (B-side)
03. Hey Now Sunshine (B-side)
04. TV Story (B-side)
05. True Colors (live rehearsal) *
06. Come With Me (live) *
07. It’s Not Too Late (live) *
08. Can’t Stop Loving You (live) *
09. It’s Only Loving (demo)
10. Tearing and Breaking (demo)

*bisher nicht auf CD erhältlich

 

 

 

 



0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

Qmn