Mutig drauf los und das Beste aus allem machen

Fri, 09 Oct 2015 10:50:00 GMT von

Cassandra Steen hat längst gewonnen: Die Herzen vieler Fans und sie kann von ihrer Leidenschaft leben - der Musik. Am vergangenen Dienstag gastierte sie in München und stellte sich den Fragen unseres Konzertscouts.

Nicht zum ersten Mal besuchte unsere ehrenamtliche Konzertscoutin Jasmin Roder ein Konzert in ihrer Homezone und sandte uns hinterher ihre Eindrücke, damit wir sie mit euch teilen können. Diesmal widmete Jasmin sich der Sängerin Cassandra Steen, welche auf der "Spiegelbild-Tour" am 6. Oktober im Münchner Freiheiz gastierte. Mutig wie sie nun mal ist, besorgte Jasmin sich einen Interviewtermin mit Cassandra und stellte ihr spannende Fragen.

Gewinnen

"Du bist meilenweit bis hierher gegangen - Deine Geduld ist am Ende - Du bist schon so gespannt - Es ist wirklich nicht mehr lang - Das Ziel vor deinen Augen zieht dich magisch an - Sie trauen es dir zu, aber glauben nicht daran - Ich weiß, dass du es schaffen kannst..."

Support von Parallel und Strandlichter

Ab hier lassen wir Jasmin selber sprechen:
Auch mich haben Cassandra Steen’s Worte von dem Song "Gewinnen" am Abend motiviert. 19:00 Uhr. In wenigen Minuten holt mich Cassandra’s Ehemann Stephan in den Tour-Bus, damit ich mein bisher größtes Interview führen kann. Bevor ich euch in meine Fragenwelt einlasse, ein Paar Worte über den Rest des Abends: Die "Spiegelbild-Tour" wurde dieses Jahr von zwei verschiedenen Support Acts begleitet: Parallel und Strandlichter.

Beide Bands kann ich euch nur ans Herz legen. Parallel haben sogar das große Glück, dass Cassandra einen Song zusammen mit ihnen aufnehmen wird. Aber auch Strandlichter haben einiges zu bieten: Leider erst nächstes Jahr wollen die Jungs aus Dresden ein Album rausbringen, bis dahin könnt ihr eure Ohren mit der EP "Lieblingslieder" verwöhnen.

So! Jetzt geht’s aber los

Jasmin: Die Veröffentlichung deines "neuen" Albums "Spiegelbild", welches am 03. Oktober 2014 erschien, ist ja jetzt schon eine Weile her. Bist du bis jetzt zufrieden wie es angekommen ist?

Cassandra: Ich denke schon. Mich überrascht es immer wieder, wenn Leute da sind und die Texte auswendig können. Es ist jetzt natürlich nicht so durchgestartet wie es sich alle erhofft hatten, aber so insgesamt, die Resonanz find ich schon sehr gut. Man sollte sich da nicht selber immer diesen Druck machen oder es persönlich nehmen. Ich denke, wenn es einschlagen soll, dann wird es das noch. Die Lieder darauf sind ziemlich zeitlos. Die kann man jederzeit für sich entdecken. Ich mach mir da jetzt keinen Druck.  

Jasmin: Gab es Kritik oder Lob, welches dir besonders in Erinnerung geblieben ist bzw. welches dir viel bedeutet hat?

Cassandra: An Kritik haben wir eigentlich wenig bekommen. Die ignoriere ich auch meistens, gerade weil man damit oft nicht so viel anfangen kann, da sie wenig konstruktiv ist (schlechte Begründung etc.). Das müsste dann schon von jemanden kommen, der explizit sagt, es liegt an dem und dem. Vom Lob her war für mich einer der schönsten Momente eine Mutter, die gesagt hat, sie hätte ihrem Sohn den Song "Gewinnen" vorgespielt, da er nicht in die nächste Jahrgangsstufe versetzt wurde. Das berührt mich bis heute immer noch. Es hat ihm über die Runden geholfen. Das fand ich sehr schön, weil dieser Song ja genau so wirken soll. Das war die Idee dahinter. Es soll einen motivieren, das tut es auch bei uns immer noch, nach all der Zeit. Jedes Mal, wenn ich ihn singe, nehme ich mir das ein Stück weit zu Herzen. Weil man das dann auch so sieht und lebt.

Jasmin: Ich weiß natürlich dass Geld meistens nicht Grund Nr. eins ist um Musik zu machen, aber dennoch ist es ein Beruf von dem man ja auch leben können muss. Inwieweit hast du bei deinen Alben die Verkaufszahlen im Blick?

Cassandra: Das Versuch ich anderen zu überlassen, weil ich nicht zu sehr von der Kunst wegkommen möchte. Es ist schwierig, weil man ja doch auf beides achten muss und davon lebt. Ich mache ja wirklich nichts anderes. Wenn ich jetzt sagen würde: Ok. Ich bin auch nebenher Schauspielerin oder insgesamt Entertainerin, würde ich es vielleicht lockerer sehen, ich versuche es trotzdem entspannter anzugehen. Verkrampft hat es für mich eigentlich nie funktioniert. Man will ja schon seine Rechnungen bezahlen. Aber unter Wert insgesamt würde ich mich nie verkaufen, da ich den schon selber weiß. Aber bis jetzt hatten wir da auch nicht große Probleme.

Jasmin: Bei diesem Album hast du eine Menge mit Tim Bendzko zusammen gearbeitet. Bei wie vielen von den 12 Songs hat er mitgewirkt?

Cassandra: Bei allen zwölf. Auf iTunes sind ja nochmal zwei Lieder mehr, bei welchen Moses Pelham mitgeschrieben hat. Hier wurde leider entschieden, dass diese nur auf iTunes veröffentlicht werden sollen. Gerade deswegen haben wir uns auch entschlossen wenigstens eins der beiden Lieder live zu performen. Ich finde sie einfach schön.  

Jasmin: Wie kann man sich so eine Zusammenarbeit vorstellen? Es ist ja doch etwas sehr intimes Songs zusammen zu schreiben. Man kehrt ja quasi sein Innigstes nach außen. Ist das nicht komisch bzw. unangenehm?

Cassandra: Als Künstler nicht mehr. Man lernt dann auch das zu trennen. Es sind Lieder. Es ist für mich einfacher diese Werke dann auch zu singen, wenn es um meine Ansichten geht oder um meine Welt. Wir haben da auch eine gute Mischung gefunden. Tim hat vieles schon so intuitiv geschrieben dass es zu mir passt. Das fand ich dann ehrlich gesagt manchmal unangenehmer. Wenn man am nächsten Tag ankommt, was erlebt hat und er hat schon ein Lied darüber geschrieben, obwohl man überhaupt nicht großartig darüber gesprochen, das ist manchmal unheimlich (lacht).  

Jasmin: Sitzt man sich dann einfach den ganzen Tag gegenüber und erzählt sich was?

Cassandra: Man setzt sich eher zusammen, hört mal ein Instrumental an und beginnt einfach. Überlegt was dazu passen würde. Schaut, ok gefällt mir das und spricht sich untereinander ab. Es gibt keine Grundregel. 

Jasmin: Der Song "Du weißt das" hat ein sehr interessantes Outro. Ca. eine halbe Minute nach deinem letzten Ton kommen noch ein Paar Akkorde. Hat das einen speziellen Grund?  

Cassandra: Das hat einfach gepasst. Es war schon so, dass wir gesagt haben, wir wollen das einzelne Stücke für sich stehen, aber dass trotzdem ein zusammenhängendes Album dabei heraus kommt.  

Jasmin: Deine Stimme hat sich seit dem Beginn deiner Karriere sehr weiter entwickelt. Früher war, meiner Meinung nach, deine Kopfstimme ein wenig stärker. Welchen Tipp kannst du als beste Einsing-Methode geben, besonders vor dem Konzert, man ist ja doch nervös?

Cassandra: Also den besten Tipp den ich bekommen habe ist, dass das Reden tagsüber, schon Aufwärmung genug ist. Wenn man die Stimme nochmal "extra" aufwärmt, ist doch die ganze Power, welche man eigentlich noch braucht quasi schon verpulvert. Was mir bis jetzt auch immer gut getan hat sind Atemübungen kurz bevor man auf die Bühne geht, oder Dehnübungen um den Körper nochmal anders zu entspannen. IMMER in den Bauch einatmen ist ganz wichtig. Das muss man zu Hause einfach üben. Auch das Gesicht sollte immer eine offene Haltung einnehmen. Gerade aber trotzdem entspannt. So dass man eine Art Säule bildet. Wir sind das Instrument, gerade die Luft ist hierbei das A und O.  

Jasmin: Verrätst du uns dein peinlichstes Erlebnis auf der Bühne?

Cassandra: Für mich ist es am peinlichsten, wenn ich Aussetzer habe. Man wartet auf diesen schwierigen Moment, ob Zeile oder Ton ist dabei egal, fiebert diesem entgegen, steigert sich rein und dann wird es trotzdem nix. Mittlerweile kann ich es einfach besser überspielen. Mein Großvater hat mir erzählt, dass Nina Simone mal einen kompletten Texthänger hatte und dann angefangen hat zu scatten. Das wurde dann zu ihrem Markenzeichen. Also einfach immer das Beste daraus machen.

Jasmin: Mir ist bei meinen Recherchen aufgefallen dass wenige Artikel und Interviews direkt um deine Musik gehen, sondern eher um den Kleidungsstil, Vergangenheit, etc.. Nervt dich das nicht?

Cassandra: Ich bekomme davon eigentlich wenig mit. Wenn es so oft um die Vergangenheit geht, scheinen sich einfach sehr viele Menschen daran anzulehnen, als Stütze. Es gibt wohl doch mehrere Menschen wo die Familie eben nicht so in Takt ist. Dann stellt sich natürlich auch die Frage woher holt man die Kraft, wie motiviert man sich selber. Man zweifelt da wahrscheinlich nochmal anders an sich, wenn man diesen familiären Rückhalt nicht hat und deshalb beantworte ich auch immer gerne Fragen dazu. Oder probiere Unterstützung zu geben. Also nein, es nervt mich nicht. Mit dem Kleidungsstil ist es glaub ich für Menschen einfach interessant, da ich 1,88 m groß bin.  

Jasmin: In deinem kompletten Album sind mir die wahnsinnig guten Beats aufgefallen, die den Songs zu Grunde liegen, sie sind sehr unterschiedlich aber doch sieht man einen "roten Faden" der sich durch das Album zieht. Wem hast du diese zu verdanken?

Cassandra: Christian Kalla. Ich sage immer "Cra Cra". Er hat für Alicia Keys und Drake "Fireworks" gemacht. Cra Cra ist ein Arbeitstier und jemand der sich sehr bedeckt hält, was mir sympathisch ist.  

Jasmin: Zu welchem Song dürfen wir ein Musikvideo erwarten?

Cassandra: Da darf sich jeder sein eigenes Video im Kopf vorstellen.

Jasmin: Letzte Worte, welche du gerne loswerden möchtest?

Cassandra: Danke für mein Lebkuchenherz, das du mir mitgebracht hast! Danke an alle Fans die uns bei der Tour besucht haben und die wir glücklich stimmen konnten. Es war eine super schöne Zeit.

Schon jetzt an Weihnachten denken

Mit den Zeilen: "Ich bedanke mich ganz herzlich bei Cassandra, dass sie sich die Zeit für mich genommen hat. Dieser Tag war so voller neuer Bekanntschaften, mit Momenten, die ich so schnell nicht vergessen werde," bedanken wir uns herzlich bei Jasmin für ihren Einsatz und den Blick hinter die Spiegelbild-Welt. Leider war am Dienstag bereits Tourabschluss.  Allerdings kann man die Sängerin dieses Jahr noch zweimal im Rahmen der Christmas Moments mit special guests auf der Bühne erleben. Am 22. Dezember in Mainz und und am Tag darauf in Trier tritt sie gemeinsam mit Patricia Kelly auf. Die beiden Konzerte eignen sich bestimmt als tolles Weihnachtsgeschenk. Ein paar schöne Bilder von Cassandra Steens Auftritt im Freiheiz könnt ihr hier ebenso bewundern, wie ein gemeinsames Foto mit Jasmin.
 

Cassandra Steen live 2015:
22.12.2015 Mainz - Rheingoldhalle - Christmas Moments*SpecialGuest
23.12.2015 Trier - Arena - Christmas Moments*SpecialGuest



0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

Qmn