Was es ist Lyrics

Ich dreh' den Kopf und bin noch müde
Ich hatte eine kurze Nacht.
Lass' meine Augen zu und frag' nich':
Was hat mich um den Schlaf gebracht?

Ich fühl' dich bei mir und genieße
deine Hand in meiner Hand.
Was ich jetzt weiß und noch nicht wusste
Bin nicht mehr fremd in meinem Land.

Ein Schluck vom schwarzen Kaffee macht mich wach.
Dein roter Mund berührt mich sacht.
In diesem Augenblick, es klickt, geht die gelbe Sonne auf:

Es ist, was es ist, sagt die Liebe
Was es ist, fragt der Verstand.
Wohin es geht, das woll'n wir wissen
Mhm...

Es ist, was es ist, sagt die Liebe
Was es ist, sagt der Verstand.
Ich freu' mich auf mein Leben
Mache frische Spur'n in den weißen Strand.

Luise schreibt mir aus Amerika:
Man schätze dort ihre direkte Art.
Und auf Ibiza tanzt Matthias im Pascha
Das ist uns're Gegenwart.

Ich fühle, wie sich alles wandelt
Und wie ich selber ändern kann,
was mich beengt in meinem Leben
Denn mit Ändern fängt Geschichte an.

Fragt man mich jetzt, woher ich komme
Tu' ich mir nicht mehr selber Leid.
Ich riskier' was für die Liebe
Ich fühle mich bereit.

Und die schwarze Nacht hüllte uns ein.
Mein roter Mund will bei dir sein.
In diesem Augenblick, es klickt, leuchtet uns ein heller Tag:

Es ist, was es ist, sagt die Liebe
Was es ist, fragt der Verstand.
Wohin es geht, das woll'n wir wissen
Und betreten neues, deutsches Land.

Es ist, was es ist, sagt die Liebe
Was es ist, sagt der Verstand.
Ich freu' mich auf mein Leben
Mache frische Spur'n in den weißen Strand.

Es ist, was es ist, sagt die Liebe
Was es ist, sagt der Verstand.

Es ist, was es ist, sagt die Liebe
Was es ist, sagt der Verstand.
Wohin es geht, das woll'n wir wissen
Und betreten neues, deutsches Land.

Es ist, was es ist, sagt die Liebe
Was es ist, sagt der Verstand.
Ich freu' mich auf mein Leben
Mache frische Spuren in den weißen Strand.

36 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

06. Juli, 12:55 Uhr
von 187

Huansohn

21. März, 14:22 Uhr
von anonymous

Mia ist genauso rechtsradikal wie Frei.Wild

22. Dezember, 19:49 Uhr
von UV

Übler Diebstahl von Erich Fried!!!

05. April, 02:37 Uhr
von lewis

Heimat?Liebe!

24. Februar, 13:37 Uhr
von Kleine Maus

iicH LiieBee DiiEssEs LiiED *-*
S0oH HaaMmErr GaaaIiiL :*

Neeeein Spaaaaaß :D:D:D:D

05. Februar, 18:00 Uhr
von blablabla

guuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuut

06. September, 22:30 Uhr
von Graaaf

für mich geht es in dem lied darum sich endlich nicht mehr dafür schämen zu müssen aus deutschland zu kommen. langsam sind die ganzen vorurteile die uns immer noch aus aller welt entgegenkommen am verklingen und jeder der in deutschland lebt kann es auch langsam wieder offen zugeben...
schönes lied übrigens

05. Juni, 22:27 Uhr
von NNaa

Das Lied ist so schöööööööööööön. Es klingt so fröhlich und dennoch bisschen hart aber es ist einfach schön und das zählt!

10. Mai, 15:29 Uhr
von Dinchen ihrer^^

Ich finde das Lied total schön!
Und rassismus kann man wirklich nur mit ganz viiiiel Phantasie da reininterpretieren.

10. März, 18:42 Uhr
von unterricht

wir analysieren gerade dieses lied im deutsch unterricht und wir haben herausgefunden, dass die nationalsozialistische seite in das lied hineininterpretiert werden kann, jedoch ist das nicht unbedingt mias absicht. wir vermuten, dass die neue junge generation einen gesunden patriotismus (nationalismus) aufweist, bzw. aufweisen kann und darf. Solche lieder gleich mit dem überzogenen nationalismus (nationalismus) in verbindung zu setzen ist etwas naiv (?) und nach analysieren haben wir uns von dieser interpretation abgewandt.

Insofern sollte die Frage, ob das lied nun erlaubt ist, weil nationalsozialistische inhalte darin vorkommen, geklärt sein.

Darf das lied noch bestand haben:
sonst so finde ich das lied auch gut

03. März, 21:33 Uhr
von communist

ist etwas für menschen mit einer entsprechenden portion selbstverachtung, weiter sehe ich keinen grund eine nation in welcher ich geboren wurde mehr zu lieben als jede beliebige andere, nation-al-sozialistisch es ist nicht naiv, sondern doppeldeutig und unreflektiert: sozial zur eigenen nation, wenn schon sozial, warum nicht zu allen?
nun ich denke nicht das mia eine naziband ist, ich denke sie sind einfach nur dumm, wie halt auch viele @#$%, einfach nur dumm sind, ein mensch mit selbstachtung kann sich unabhängig von seiner herkunft lieben, die nation hat für ihn keinerlei bedeutung, weder die eigene noch die der anderen, nationale abgrenzung ist ein faschistisches denkmuster, leider weltweit verbreitet

19. Januar, 15:06 Uhr
von naivesKerlchen

Also des du die Italiener als Beispiel nimmst is wegen dem duce, der ja den faschismus "erfunden" hat, ja schon ok aber eine nation zu wählen die berlusconi aus doofheit immer wieder wählt...
Und warum möchtest du bitte auf etwas stolz sein wofür du nichts getan hast, schmückst du dich gerne mit fremden lorbeeren? aber gut von mir aus: DU bist Deutschland (und ich nicht!) Was hast du bitte für Deutschland getan? (Frage nicht was dein Staat für dich tut. Frage was du für deinen Staat tun kannst.)

03. Januar, 06:38 Uhr
von Christian

Ich sag mal einen Italiener beschimpft ja auch keiner als @#$%, wenn er in einem Lied sich zu seiner Flagge bekennt. Jeder weiß das wir, die neue Generation, die nichts(!) mit diesem schrecklichen Krieg zu tun hatte, aber trotzdem aufgeklärt ist und dafür büßen soll(?), weltoffen und freundlich ist. Genauso wie die Italiener usw.

Andere Länder zb. Frankreich, England, USA, wundern sich warum die Deutschen sich immernoch so schämen stolz auf ihr Land zu sein. Es ist so peinlich, wenn man Deutsche sieht die einem zb. Engländer in Deutschland mit Englisch gegenübertreten, obwohl der Engländer in seinem Urlaub doch auch das Recht hat ein bisschen sein Deutsch aufzufrischen. Viele finden das sogar unhöflich, wissen aber dass die Deutschen halt noch in ihrer Vergangenheitsangst leben und deswegen so sind. Sie sagen dann meist "Please speak german with me"
Ihr wollt in eurem Spanienurlaub doch auch spanisch reden oder?

Naja ich kannte auch einige Punks die dauernd am "Deutschland ist @#$% gröhlen waren" Ich fand das ziemlich naiv. Von solchen Leuten halte ich relativ wenig. Man kann mit ihnen auch kein sachliches Gespräch über Deutschland führen. Lieber mit einem unpolitischen Metaler unterhalten. Die haben meist ein unheimliches Fachwissen über Deutschland von Germanen, über WK bis zur Gegenwart. Mit denen machts richtig Spaß. Sie heben auch niemals ihr Land/Volk höher als ein anderes. Gemütliche Leute. Wenn es eine Rettung für unsere Welt gibt, dann durch den Metal! (*hust* Techno hat sich diese Chance schon längst verspielt...)

Meine Erfahrung

11. Oktober, 20:50 Uhr
von mariee

Klar das, dass lied etwas naiv ist, na und wie viele andere lieder sind das nicht. es ist gemein mia als @#$% darzustellen, da das lied doch nur sagt das es hier nicht so ist wie damals.. hier hat sich einnieges verändert und warum sollten wir darauf nicht stolz sein??

13. September, 21:56 Uhr
von Joody

Es ist einfach nur ein tolles Lied, das erfrischend ist und Glück versprüht. (Ich finde, das Lied ist überhaupt nicht rassistisch, im Gegenteil. Was soll denn immer das Gequatsche mit den Rechten. Die armen Geister werden aber auch oft überbewertet. )

11. September, 16:44 Uhr
von dude

Ey hallooooo..... Beitrag wo steckste denn?

Gesucht: Beitrag
Belohnung: keine

Hallo Leute ich suche meinen Beitrag den ich hier vor ein paar tagen geschrieben habe. Muss irgendwie abhanden gekommen sein. Geklaut von einem bösen @#$% oder einem hirnlosen Moderator. Ich würde mich sehr freuen ihn hier bald wieder lesen zu können. Für sachdienliche Hinweise gibts zwar leider keine Belohnung aber der geistige Inhalt sollte meines erachtens Belohnung genug sein. Und wie hier selektiv die Beiträge gelöscht werden finde ich echt frech.

langsam glaube ich echt dass ich hier umgeben bin von @#$%.
Ich hab doch auch ein Herz für andere Meinungen

mit Traurigen Grüßen und einer Protion Hass
gez. dude

05. September, 00:23 Uhr
von Josi

Ich kann mich meinem Vorschreiber bloß anschließen! Das Lied ist ja wohl wirklich nicht rassistisch, sondern eine gut gewählte Aufforderung endlich anders über Deutschland zu denken, es als unsere Heimat zu aktzeptieren und selbst zu beginnen die vielen positiven Eigenschaften Deutschlands zu entdecken und auch zu verinnerlichen. Das, was schreckliches im zweiten Weltkrieg passiert ist, ist furchtbar und sollte auch in keinem Fall vergessen werden, aber jetzt leben wir in einer Zeit wo wir nach vorne schauen müssen und auch die positive Entwicklung Deutschlands Bedeutung hat.
Und MIA. ist bestimmt keine rassistische Band.... wer das behauptet, sollte sich mal besser informieren...
also....tolles Lied!

05. September, 00:22 Uhr
von Josi

Ich kann mich meinem Vorschreiber bloß anschließen! Das Lied ist ja wohl wirklich nicht rassistisch sindern eine gut gewählte Aufforderung endlich anders über Deutschland zu denken, es als unsere Heimat zu aktzeptieren und selbst zu beginnenden die vielen positiven Eigenschaften Deutschlands zu entdecken und auch zu verinnerlichen. Das, was schreckliches im zweiten Weltkrieg passiert ist, ist furchtbar und sollte auch in keinem Fall vergessen werden, aber jetzt leben wir in einer Zeit wo wir nach vorne schauen müssen und auch die positive Entwicklung Deutschlands Bedeutung hat.
Und MIA. ist bestimmt keine rassistische Band.... wer das behauptet, sollte sich mal besser informieren...
also....tolles Lied!

Bastie93
24. August, 04:55 Uhr
von Bastie93

Niemals ...das Gegenteil ist der Fall. Mia. haben sich bereits bei einigen Aktionen gegen Rechts engagiert und aufgerufen, dass das, was 33-45 passierte, unter KEINEN Umständen ein weiteres Mal passieren soll! Auch ich zähle mich als Linker, wenn ich auch aufgrund meines Alters keiner Partei angehöre. Aber die gesamte "Kontroverse", wie sie genannt wird, ist reiner Schwachsinn. Mia. will mit diesem Lied lediglich zeigen, dass diese, unsere Generation mit dem Nazideutschland NICHTS zu tun hat, und wir uns alle am Leben erfreuen sollen, an diesem Staat erfreuen sollen, an der Welt erfreuen sollen. Auch die bewussten Farbspielereien (schwarzer Kaffee, roter Mund, gelbe Sonne und die Kleidung im Video) sind so gelungen, dass einem doch beim Hören dieses Liedes durch den Kopf gehen muss: "Wir sind ein Land auf dieser Erde und haben genauso das Recht, stolz auf unser Land zu sein wie andere Völker auch." Oder sind etwa Franzosen, Engländer, Italiener, Amerikaner und alle anderen Völker nicht stolz auf ihre Länder? "Bin nicht mehr fremd in meinem Land." (Z.weist darauf hin, dass wir endlich wieder unseren Stolz zeigen können, da hat auch die Fußball-WM 2006 ein großes Stückchen beigetragen. Wir sind jemand auf der Welt! Wir zählen zu den zehn größten Wirtschaftsmächten! Dürfen wir nur, weil vor 70 Jahren (!!!) so ein krankes Hirn Deutschland regiert und zerstört hat, nicht mehr stolz sein? Das wäre lächerlich! Klar ist aber auch, dass wir, wäre das vor max. 30 Jahren gewesen, wir anders denken müssten, so wie viele immer noch denken..."Deutschland is scheiße, die halten uns eh alle für @#$% " Aber es sind SIEBZIG Jahre vergangen, 70 Jahre sind mehr als 2 Generationen! Alle Kinder, Jugendlichen, Eltern, auch die Großeltern, haben mit dieser Zeit nichts mehr am Hut! Deutschland hat sich gewandelt, zum Positiven, durch die Kraft jedes Einzelnen. Darauf kann man stolz sein!...

...leider sind trotzdem immer noch @#$% in Deutschland, doch diese stellen nur eine geringe Anzahl, und auch wenn wir diesen Anteil nie ganz verschwinden lassen können, so können wir verhindern, dass es mehr werden. Und wir müssen lernen, zu unterscheiden, was gesunder Nationalstolz (das eigene Land auf eine Stufe mit allen anderen zu stellen) und was kranker Nationalstolz (das eigene Land über alle anderen zu stellen) ist.

Hoffentlich hat das einige, die Mia. als "Naziband" beschimpft haben, zu einem Nach- und Umdenken angeregt.

08. August, 03:19 Uhr
von pyros.x@gmx.at

also nachdem ich nu auch immer wieder dachte das das lied schon etwas arg klingt hab ich einfach mal dumm gegoogelt und wenn mann dann ganz einfach auf wiki und die extra sparte `Kontroverse um Nationalismusvorwurf`anclickt und sich mal schlau liest weiss mann mehr ...scheiss auf nationalstolz oder was auch immer....es geht nich immer nur um deutschland ... und ja toll ein lied für deutschland und endlich wieder flagge bekennen...nein! gib einfach dennen die deutsch sein wollen eine chance...die, die dies nicht sein wollen verhalten sich eh wie sie es für richtig halten

halte es falsch jemanden voreilig zu verurteilen egal für welche haltung :no

27. Juli, 22:46 Uhr
von bombox.

entschuldigung. vll seh ich dass wirklich etwas naiv. aber ich hab mir grad einen text durchgelesen, in dem das ganze lied als " @#$% lied " aufgefasst wird und ich finde diese ganze interpretation nu ja etwas weit daher gezogen. okay es sind viele 2-deutige verse enthalten, aber wird in einem von diesen gesagt bzw gesungen, dass wir deutschn das beste volk sind, die vergangenheit nicht so schlimm ist oder wir ruhigen gemütes nationalsozialistische gedanken haben sollen? nein. es wird doch nur dazu aufgerufn auf das jetzt und hier, wo sich deutschland befindet, stolz zu sein. es ist ein riesn unterschied ob man auf unsere gegenwart oder vergangenheit stolz ist. nu ja.

27. Juni, 21:49 Uhr
von 7Schlaefer

Meiner Ansicht nach ist dieses Lied ganz und garnicht rassistisch, es vordert nur dazu auf wieder einen gewissen Stolz auf sein Land an den Tag zu legen und endlich mit der schrecklichen Vergangenheit abzuschließen. Es wächst nun eine neue Generation heran, die mit @#$%-deutschland nichts mehr zutun hat , natürlich ist es wichtig die deutsche Geschichte nicht zu verleugnen , denn so etwas darf unter keinen Umständen jemals wieder passieren ! dennoch können Wir stolz auf unser Land sein ohne uns über andere Länder zu erheben. Die Textpassage "Luise [...]man schätze dort ihre offene art" (Z.20) verdeutlicht hingegen dass Deutsche in anderen Ländern auch wieder mit offenen Armen empfangen werden , und "mache frische spuren in den weißen Sand " (Z.36) vordert gerade dazu auf endlich die schreckliche Vergangenheit hinter uns zu lassen um ein neues Kapitel deutscher Geschichte zu schreiben und ist somit ein Aufruf zum freundlichen miteinander !

13. Juni, 12:30 Uhr
von PeterPan

"Denk ich an Deutschland in der Nacht, so bin ich um den Schlaf gebracht", heißt Heinrich Heines berühmte Gedichtzeile, die er verfasst hat, um über die deutsche Misere einer fehlenden Nation zu einem kulturellen deutschen Raum zu schreiben. Das war zu Zeiten des Vormärz 1848, als es eben jenen deutschen Staat (gegründet 1872) noch gar nicht gab.

Mia verbindet somit diese beiden Gedichte. Ob das gelungen ist oder nicht ergibt sich aus der Tatsache, dass so viele Menschen über diese Zeilen nachdenken. Tatsächlich benutzen sie viele sprachliche Bilder, die großen Raum zur Interpretation lassen. Jeder mag da reindenken, was er will, aber Mia ist bestimmt keine Naziband.

29. Mai, 15:46 Uhr
von lemrum

ja, du hast recht, erich fried war österreichischer schriftsteller mit jüdischen wurzeln. natürlich weiß der gute mann nicht, wofür eine passage eines seiner gedichte benutzt wird, da er meines wissens 1988 verstorben ist. trotzdem halte ich es für übertrieben, das lied in die rechte ecke abzuschieben. was ist an dem lied denn schlimmes dran? ich würde das "zitieren" erich fried jüdischer herkunft, der im 2.weltkrieg nach london emigrierte eher als eine hommage sehen. als ein zeichen der versöhnung, als eine ausgestreckte hand? warum versucht man nicht das positive zu sehen? unmöglich! traurig, dass man so paranoid reagiert :(

dawolfy
21. Mai, 19:58 Uhr
von dawolfy

Vielleicht sind einige Textpassagen unglücklich gewählt, aber ich muss 'Omg' und 'palüm palüm' zustimmen.
Man sollte den Text hintergründiger sehen und sich über die Band informieren(!!!).
Ich bin Sozialist mit linker Einstellung und störe mich an dem Lied nicht. Wer diesen Song als rassistisch bezeichnet, der tut mir ehrlich gesagt Leid. Die deutsche Geschichte besteht nicht nur aus dem Drittem Reich!
Jeder darf seine Heimat mögen und trotzdem die Gleichberechtigung aller 'Rassen' und Kulturen befürworten.
Ganz nebenbei will ich noch sagen, dass Erich Fried (soviel ich weiß) Jude war. Damit hätte sich die Sache 'Naziband' vermutlich geklärt.
AMEN. :((

14. Mai, 12:34 Uhr
von palüm palüm

ich finde nicht das dieser song rassistisch klingt
glaub eher das mitze katz damit ausdrülcken will
das was passiert ist schlimm war und des dürfte wohl jedem klar sein
jedoch das wir alle helfen können das so was nicht wieder passiert

vorallem der weiße strandt spricht dafür das wir neu anfangen
ich kann da echt nichts rassistisches finden

und überigens angaschieren sich MIA bei zahlreichen aktionen gegen @#$%
und wieso sollten sie des machen wenn sie selbst welche sind :8)

04. Februar, 20:04 Uhr
von Omg

Rassistisch?????????
Wo kommt hier rasse ethnie usw überhaupt vor von dem Lied kann sich JEDER der hier lebt angesprochen fühlen egal woher.... Oo

03. Februar, 14:12 Uhr
von soso

hallo?!
das lied klingt total rassistisch.. das is schon kranker nationalstolz.. sowas kann ich überhaupt nich tolerieren un von mia hätt ich das nie erwartet ...

17. Januar, 18:50 Uhr
von lola klimbim

diese zeile stammt aus einem gedicht eines bekannten deutschen dichters der sein gedicht schon vor der gründung der band geschrieben hat, erich fried, sein gedicht heißt: was es ist...zufall?

11. Januar, 13:49 Uhr
von saibot

Nein! Ist es nicht... Es ist naiv!

Qmn